Law

Dingliche Rechtspositionen und Verkehrsschutz

Kontinuität und Reformen in vergleichender Perspektive. Ergebnisse der 34. Tagung der Gesellschaft für Rechtsvergleichung vom 12. bis 14. September 2013 in Marburg
Hrsg. v. Martin Gebauer u. Stefan Huber

[Property Law – Traditional Principles and Recent Reforms in a Comparative Perspective]

69,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-153619-9
available
Also Available As:
Published in German.
In the last years, property law has been subject to important reforms in several legal systems. In part, these reforms go in opposite directions. Other legal systems have refrained from fundamental changes for decades. The present volume analyses the different situations and their background in a comparative perspective.
In the last years, property law has been subject to important reforms in several legal systems. In part, these reforms go in opposite directions. Other legal systems have refrained from fundamental changes for decades. The present volume analyses the different situations and their background in a comparative perspective.
Survey of contents
Louis d'Avout: Effizienter Rechtsverkehr und Schutz der dinglichen Rechtspositionen (Frankreich) – Cristina Fuenteseca Degeneffe: Rechte an beweglichen Sachen im spanischen Recht – Riccardo Omodei Salè: Aktuelle Entwicklungen des italienischen Sachenrechts zwischen Eigennutzung, Kreditsicherung und Vermögensverwaltung – István Varga: Mobiliarsicherheiten im System des neuen ungarischen Kreditsicherungsrechts – Jean C. Sonnekus: Eine Betrachtung der dinglichen Rechtsposition nach südafrikanischem Recht. Insbesondere: die Mobiliarsicherheiten – Guangyu Fu: Ein Hybridsystem zur Gewährleistung effizienten Rechtsverkehrs. Mobiliarsicherungsmittel in der Volksrepublik China – Harm Peter Westermann: Der Schutz dinglicher Rechtspositionen und die Gewährleistung effektiven Rechtsverkehrs
Authors/Editors

Martin Gebauer ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und im Nebenamt Richter am Oberlandesgericht Stuttgart.

Stefan Huber ist Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Zivilprozess- und Insolvenzrecht, Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Reviews

The following reviews are known:

In: Revue de droit international et de — 2016, 293–295 (A. Kohl)