Eisenbahn zwischen Markt und Staat in Vergangenheit und Gegenwart 978-3-16-153800-1 - Mohr Siebeck
Economics

Eisenbahn zwischen Markt und Staat in Vergangenheit und Gegenwart

Hrsg. v. Frank Miram u. Mathias Schmoeckel, in Zus.-Arb. m. Andrea Berndt u. Roman Michalczyk

[The Railway Between Market and State in the Past and Present.]

44,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-153800-1
available
Published in German.
The rail reform of 1994 fundamentally reorganized the roles of the market and the state in the railway sector. The reform takes its place in the 180 year history of the railway, which has seen various forms of organization between market and state. This conference volume illuminates the tension and shows that the clear division between economic goals and statutory tasks can not be taken for granted.
The rail reform of 1994 fundamentally reorganized the roles of the market and the state in the railway sector. The reform takes its place in the 180 year history of the railway, which has seen various forms of organization between market and state. This conference volume illuminates the tension and shows that the clear division between economic goals and statutory tasks can not be taken for granted.
Survey of contents
Andrea Berndt/Roman Michalczyk: Einleitung: Die Eisenbahn zwischen Markt und Staat Werner Schubert: Motive der Verstaatlichung der Eisenbahn in Preußen 1879/80 – Rainer Freise: Die Deutsche Bundesbahn zwischen Staat und Markt – Gerd Aberle: Motive und Instrumente der Bahnreform von 1994 – Hubertus Bardt/Thomas Puls: Markt und Staat im Schienenverkehr – Die Führung der DB als Wirtschaftsunternehmen – Andreas Thier: Transportwege als Staatsaufgabe – Hubertus Gersdorf: Finanzierung und Regulierung der Eisenbahninfrastruktur – zwei Seiten einer Medaille – Peter Collin: Nahverkehr als Staats- und als Privataufgabe – Martin Henke: Daseinsvorsorge im Schienenpersonennahverkehr
Authors/Editors

Frank Miram ist Leiter des Bereichs Wirtschaft, Politik und Regulierung bei der Deutschen Bahn AG in Berlin.

Mathias Schmoeckel ist Lehrstuhlinhaber für Deutsche Rechtsgeschichte, Neuere Privatrechtsgeschichte und Bürgerliches Recht an der Universität Bonn; Vorstand des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte.

Andrea Berndt No current data available.

Roman Michalczyk Geboren 1982; Studium der Rechtswissenschaft in Bonn und Madrid; 2010 Promotion; seit 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Verbundprojektes »Gestaltung der Freiheit« und Rechtsreferendar am Landgericht Bonn.

Reviews

The following reviews are known:

In: Zeitschr. integrativer europ. RechtsG (ZIER) — www.koeblergerhard.de/ZIER-HP/ZIER-HP-05–2015/Inhaltsverzeichnis.htm (11/2015) (Gerhard Köbler)
In: GRV-Nachrichten — 2015, Folge 104, 31–32