Law

Svenja Behrendt

Entzauberung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung

Eine Untersuchung zu den Grundlagen der Grundrechte

[Demystifying the Right to Informational Self-Determination. An Investigation of the Foundations of Fundamental Rights.]

2023. Approx. 430 pages.
forthcoming in January

Grundlagen der Rechtswissenschaft

approx. 110,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-161439-2
forthcoming
Also Available As:
Published in German.
The right to informational self-determination is omnipresent within the German legal system. Svenja Behrendt offers a comprehensive analysis on the nature and structure of basic rights, showing why a right to informational self-determination is norm-theoretically not justifiable.
The right to informational self-determination is omnipresent within the German legal system. Svenja Behrendt offers a comprehensive analysis on the nature and structure of basic rights, showing why a right to informational self-determination is norm-theoretically not justifiable.
Survey of contents
Prolegomena
Erster Teil: Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung im Überblick

Zweiter Teil: Der grundrechtswissenschaftliche Hintergrunddiskurs

Dritter Teil: Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und seine Konzipierung in Denkmodellen

Vierter Teil: Die Entlarvung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung über das grundrechtstheoretische Ur-Modell

Fünfter Teil: Die informationelle Schutzdimension der Grundrechte im grundrechtstheoretischen Ur-Modell
Ergebnis der Untersuchung und Epilog
Authors/Editors

Svenja Behrendt Geboren 1987; Studium der Rechtswissenschaften in Passau und Düsseldorf; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht an der HHU Düsseldorf; 2021 Promotion (Düsseldorf); Referendariat am OLG Düsseldorf, Stagen u.a. am BMJV und am BVerfG; PostDoc an der Universität Konstanz.
https://orcid.org/0000-0002-9433-5703

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.