Theology

Ulrich Köpf

Frühes Christentum im Vinschgau

Die religiöse Prägung einer Durchgangslandschaft

[Early Christianity in the Vinschgau Valley. The Religious Imprint of a Transit Landscape.]

2023. XI, 247 pages.
29,00 €
including VAT
hardcover
ISBN 978-3-16-162348-6
available
Also Available As:
Published in German.
The impressive cultural landscape of the Vinschgau in South Tyrol is particularly rich in ancient churches, some of which date back to late antiquity. This book, compiled from written sources and excavation reports, gives an overview of the earliest monuments, including the Engadin and the middle Etschtal.
The impressive cultural landscape of the Vinschgau in South Tyrol is particularly rich in ancient churches, some of which date back to late antiquity. This book, compiled from written sources and excavation reports, gives an overview of the earliest monuments, including the Engadin and the middle Etschtal.
Survey of contents
I. Der Vintschgau als Gegenstand kirchengeschichtlicher Betrachtung
1. Grundlegung
2. Der Vintschgau als geographischer Raum
3. Zur Geschichte des Vintschgaus

II. Zugänge zur Kirchengeschichte des Vintschgaus
1. Grundlegende Sachverhalte
2. Quellen der Darstellung; Bedeutung der Archäologie
3. Patrozinien als »Leitfossilien«
4. Autochthone Patrozinien
5. Beschaffung von Reliquien

III. Einflüsse auf die kirchliche Entwicklung des Vintschgaus
1. Einflüsse aus dem Süden
2. Einflüsse aus dem Westen
3. Frühe Kirchen unklarer Herkunft
4. Einflüsse aus dem Norden und Osten
5. Ausblick vom Hochmittelalter ins Spätmittelalter

IV. Zusammenfassender Rückblick
Authors/Editors

Ulrich Köpf Geboren 1941; Professor em. für Kirchengeschichte und ehemaliger Direktor des Instituts für Spätmittelalter und Reformation an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Reviews

The following reviews are known:

In: Cistercienser Chronik — 130 (2023), S. 639 (Petra Janke)