Gegenrechte 978-3-16-156028-6 - Mohr Siebeck
Law

Gegenrechte

Recht jenseits des Subjekts
Hrsg. v. Andreas Fischer-Lescano, Hannah Franzki u. Johan Horst

[Counter Rights. Law beyond the Subjective.]

2018. IX, 429 pages.
99,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-156028-6
available
Also Available As:
Published in German.
In transnational constellations, efforts to protect life and the environment with the aid of subjective rights are reaching their limits. This volume examines to what extent a right beyond the subjective – a right to oppose rights – is capable of meeting demands for justice in a globalised world.
In transnational constellations, efforts to protect life and the environment with the aid of subjective rights are reaching their limits. This volume examines to what extent a right beyond the subjective – a right to oppose rights – is capable of meeting demands for justice in a globalised world.
Survey of contents
Andreas Fischer-Lescano, Hannah Franzki, Johan Horst: Einleitung – Christoph Menke: Genealogie, Paradoxie, Transformation: Grundelemente einer Kritik der Rechte

Rechtsgeschichten
Jean-François Kervegan: Was bedeutet es, Rechte zu haben? – Chris Thornhill: Subjektive Rechte und Staatlichkeit – Helge Dedek: Zur »Legalisierung des Natürlichen«. Subjektives Recht und Gewalt

Kritik der Kritik
Alexander Somek: Der Grund der Rechte. Ein Versuch, die Kritik der Rechte zu verstehen – Sonja Buckel: Die Bürde der subjektiven Rechte. Eine Auseinandersetzung mit der Rechtsphilosophie Christoph Menkes – Dan Wielsch: Gesellschaftliche Transformation durch subjektive Rechte – Matthias Flatscher/Sergej Seitz: Destruktion der Souveränität. Das Verhältnis von Ordnung und Störung in Christoph Menkes Rechtsphilosophie – Benno Zabel: Gerechtigkeit und »responsive« Demokratie. Überlegungen zu einer Idee der Selbstaufklärung des Rechts

Zur Aktualität von Gegenrechten
Tatjana Sheplyakova: Klagen als Ausübung der »Gegenrechte« – Malte Gruber: Fluide Zivilverfahren. Zur prozessualen Präsentation von Ermöglichungs- und Gegenrechten – Johan Horst: Gerechtigkeit als dialektischer Vollzug. Das Programm eines Rechts der Gegenrechte – Kolja Möller: Ein anderer Populismus? Zum Verhältnis von Populismus und Reflexivität – Hannah Franzki: Von Staatsstreich und Teufelspakt. Zustände der Ausnahme – Daniel Loick: »Moment anstatt Grund«. Zur institutionellen Gestalt der Gegenrechte

Gegenrechte als transsubjektive Rechte
Pasquale Femia: Transsubjektive (Gegen)Rechte, oder die Notwendigkeit die Wolken in einen Sack zu fangen – Gunther Teubner: Zum transsubjektiven Potential subjektiver Rechte. Gegenrechte in ihrer kommunikativen, kollektiven und institutionellen Dimension – Andreas Fischer-Lescano: Subjektlose Rechte
Authors/Editors

Andreas Fischer-Lescano ist Direktor am Zentrum für Europäische Rechtspolitik und Inhaber der Professur für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht, Rechtstheorie der Universität Bremen.

Hannah Franzki ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Post-Doc) im ERC-Forschungsprojekt »transnational force of law« an der Universität Bremen.

Johan Horst Geboren 1980; Studium der Rechtwissenschaften, Philosophie und Geschichte in Freiburg, Berlin und Paris; LL.M. (Georgetown University); bis 2019 Leiter des Teilprojekts Lex Financiaria des ERC-Forschungsprojektes Transnational Force of Law an der Universität Bremen; seit 2019 Postdoktorand am IRI Law & Society an der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.