Economics

Gestaltung der Freiheit

Regulierung von Wirtschaft zwischen historischer Prägung und Normierung
Hrsg. v. Frank Schorkopf, Mathias Schmoeckel, Günther Schulz u. Albrecht Ritschl

[The Shaping of Freedom. The Regulation of the Economy between Historical Imprint and Standardization.]

79,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-152453-0
available
Also Available As:
Published in German.
The concept of regulation is also connected to the humanities and history, a fact which had been given little attention up to now. Experts in constitutional and European law as well as legal and economic historians have explored this field in a joint research project, the results of which are contained in this book.
The concept of regulation is also connected to the humanities and history, a fact which had been given little attention up to now. Experts in constitutional and European law as well as legal and economic historians have explored this field in a joint research project, the results of which are contained in this book.
Survey of contents
Mathias Schmoeckel/Frank Schorkopf: Vorwort – Günther Schulz: Einführung und Dank – Wolfgang Clement: Regulierung – Michael Hüther: Wirtschaftspolitik zwischen Regulierung und Paternalismus: Stehen wir vor einer Renaissance des Staates?
I Rechtshistorische Perspektiven
Markus Patt: Reform der Entgeltregulierung im Eisenbahnsektor – Preisbestimmung im historischen Zielkonflikt – Johannes Rüberg: Kapazitätsengpässe vs. Netzneutralität: Dienstgüte- und Preisdiversifikation im deutschen Fernmeldewesen des 19. und 20. Jahrhunderts. – Peter Collin: Preisregelung und Preisregulierung zwischen Gerechtigkeit und Effizienz – Jan Krancke/Miguel Vidal: Von der Relais- zur App-Ökonomie: Perspektiven für Wettbewerb und Regulierung in der Telekommunikation – Frank Miram/Christian Schoening: Eisenbahnregulierung zwischen Wettbewerbs- und Investitionsförderung: Historische Lehren und aktuelle Herausforderungen
II Wirtschaftsgeschichte 1
Boris Gehlen: »Franckensteins Monster«? Die Herausbildung des hybriden deutschen Regulierungsregimes in Kaiserreich und Weimarer Republik. Erklärungen jenseits von Marktversagen
III Wirtschaftsgeschichte 2
Katja Fuder: Das industrielle Bundesvermögen seit 1945 – Niels Krieghoff: Die Entwicklung der Struktur der Bankenregulierung in den USA und Deutschland bis zum Zweiten Weltkrieg – Gerd Hardach: Kommentar: Öffentliche Betriebe und Bankenregulierung im historischen Rückblick IV Öffentlich-rechtliche Perspektiven Thomas Züll: Unpolitische Regulierung des Finanzmarktes? – Anmerkungen zur Neuordnung der europäischen Finanzmarktaufsicht – Christian Maurer: Regulierung von Wettbewerb als Gestaltung oder Gefährdung der Freiheit?
V Abschlussdiskussion
Rainer Fremdling: Regulierung von Netzwerkindustrien vom 19.Jahrhundert bis heute
Authors/Editors

Frank Schorkopf Geboren 1970; Studium der Rechtswissenschaft in Hamburg und London; 1999 Promotion; 2007 Habilitation; Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Europarecht der Georg-August-Universität Göttingen und ordentliches Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.
https://orcid.org/0000-0001-8486-8250

Mathias Schmoeckel Geboren 1963; Studium der Rechtswissenschaft in Bonn, Genf und München; 1993 Promotion; 1999 Habilitation; Geschäftsführender Direktor des Instituts für Deutsche und Rheinische Rechtsgeschichte und Bürgerliches Recht, sowie des Rheinischen Instituts für Notarrecht.
https://orcid.org/0000-0003-1504-4228

Günther Schulz ist Professor für Verfassungs-, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Bonn.

Albrecht Ritschl No current data available.

Reviews

The following reviews are known:

In: H-Soz-u-Kult — http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2014–1-073 (Gerold Ambrosius)
In: Zeitschr.f. Neuere RechtsG — 2013, 304–306 (Louis Pahlow)
In: Archiv für Sozialgeschichte — http://www.fes.de/cgi-bin/afs.cgi?id=81601 (11/2014) (Jochen Streb)
In: Zeitschrift d.Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte (Germanistische Abteilung) — 2016, 642–644 (Michael Stolleis)