Im Gespräch mit C. F. Georg Heinrici 978-3-16-159900-2 - Mohr Siebeck
Theology

Im Gespräch mit C. F. Georg Heinrici

Beiträge zwischen Theologie und Religionswissenschaft
Herausgegeben von Marco Frenschkowski und Lena Seehausen

[A Dialogue with C.F. Georg Heinrici. Contributions between Theology and Religious Studies.]

99,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-159900-2
available
Also Available As:
Published in German.
C.F. Georg Heinrici (1844–1915) was a pioneer in research on Hellenism and Christianity, he explored the significance of associations in antiquity for understanding early Christian congregations and also founded the »Neuer Wettstein« project. This volume combines a recognition of his contributions with studies which continue his approach to the current dialogue between theology and religious studies.
C.F. Georg Heinrici (1844–1915) was a pioneer in research on Hellenism and Christianity, he explored the significance of associations in antiquity for understanding early Christian congregations and also founded the »Neuer Wettstein« project. This volume combines a recognition of his contributions with studies which continue his approach to the current dialogue between theology and religious studies.
Survey of contents
Teil 1: C. F. G. Heinrici und die Frage der religionsgeschichtlichen Methode
Heikki Räisänen (†): A Religious Studies Alternative to New Testament Theology. Reflections on a Controversial Enterprise – Veronika Janssen: Georg Heinrici und sein familiärer Hintergrund – Karl Friedrich Ulrichs: »Seelengymnastik« und Gemeinde. Carl Friedrich Georg Heinricis Essay »Paulus als Seelsorger« (1910) – Cilliers Breytenbach: Comparative Philology and History of Religion. Analogies and/or Genealogies? – Marco Frenschkowski: Heinrici, Bousset, Harnack. Bewertungsdiskurse religionsgeschichtlicher Beziehungen Anfang des 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts, mit einem Blick auf die Geschichte der Theologischen Fakultät Leipzig – John T. Fitzgerald: The Influence of Heinrici on English-Language Scholarship. An Assessment and Appreciation – Manfred Lang: »Von der Glückseligkeit, alles zu wissen«. Das Wettstein-Projekt zur Apostelgeschichte angesichts dreier englischer Kommentare: Standort – Kritik – Perspektive – D. C. F. Georg Heinrici: Theologie und Religionswissenschaft

Teil 2: Fallbeispiele und Textinterpretationen
Peter Gemeinhardt: Christologie oder Christusmythos? Neue Zugänge zu einer alten Frage – Annette Weissenrieder: Die Vater-Anrede des Lukasevangeliums, Vetus Latina. Eine Problemanzeige – Larry W. Hurtado (†): One God and Jesus-Devotion in Earliest Christianity. Theological Implications – George van Kooten: Christ and Hermes. A Religio-Historical Comparison of the Johannine Christ-Logos with the God Hermes in Greek Mythology and Philosophy – Udo Schnelle: Inkarnation. Theologische und religionsgeschichtliche Überlegungen – Matthias Helmer: Perlen vor die Säue (Mt 7,6). Ein Sprichwort und seine Deutungen im Laufe der Zeit und in verschiedenen kulturellen Zusammenhängen – Martin Hüneburg: Der Spiegel als Erkenntnissymbol bei Jakobus und Paulus
Authors/Editors

Marco Frenschkowski Geboren 1960; Studium der Ev. Theologie und der Gräzistik; 1986 Ordination zum Pfarrer der EKHN; 1994 Promotion; 2001 Habilitation; derzeit Lehrstuhlinhaber einer Professur für Neues Testament unter bes. Berücksichtigung der griechisch-römischen Religionsgeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.

Lena Seehausen Geboren 1983; Studium der Ev. Theologie sowie Anglistik und Ev. Religion für Lehramt Gymnasium; derzeit Promovendin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Neutestamentliche Wissenschaft, Theologische Fakultät, Universität Leipzig.

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.