IPR zwischen Tradition und Innovation 978-3-16-158909-6 - Mohr Siebeck
Law

IPR zwischen Tradition und Innovation

Herausgegeben von Caroline S. Rupp in Gemeinschaft mit Jennifer Antomo, Konrad Duden, Malte Kramme, Tobias Lutzi, Martina Melcher, Friederike Pförtner, Sören Segger-Piening und Stephan Walter

[Private International Law between Tradition and Innovation.]

2019. VIII, 183 pages.
54,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-158909-6
available
Also Available As:
Published in German.
This conference volume contains contributions from the second conference for Young Scholars of Private International Law, held in Würzburg in spring 2019. While today's conflict of laws rules are strongly shaped by traditional concepts and methods, this is also an area of law facing the twenty-first century's changes and challenges like no other. The authors trace diverse facets and lines of development from various areas, ranging from historical foundations and the general section to current developments in company, family and succession law. Digitalization issues and questions of international civil procedure are likewise addressed. From this overall appraisal of the various connections between tried-and-tested traditions and newly proposed innovations, inspiring new synergies emerge for the future development of the field.
This conference volume contains contributions from the second conference for Young Scholars of Private International Law, held in Würzburg in spring 2019. While today's conflict of laws rules are strongly shaped by traditional concepts and methods, this is also an area of law facing the twenty-first century's changes and challenges like no other. The authors trace diverse facets and lines of development from various areas, ranging from historical foundations and the general section to current developments in company, family and succession law. Digitalization issues and questions of international civil procedure are likewise addressed. From this overall appraisal of the various connections between tried-and-tested traditions and newly proposed innovations, inspiring new synergies emerge for the future development of the field.
Survey of contents
Jürgen Basedow: Aufgabe und Methodenvielfalt des internationalen Privatrechts im Wandel der Gesellschaft – Kristin Boosfeld: Allseitig, einseitig – vielseitig. Zur Bedeutung der Regulierung für das Kollisionsrecht – Felix M. Wilke: Der Allgemeine Teil zwischen Tradition und Innovation – Stefano Dominelli: Old Problems and New Legal Instruments in Commercial Matters: An Inquiry on the Methodological Regime of Protection of »Disadvantaged Parties« in EU Private and Procedural International Law – Tess Bens: Preach What You Practice: The Allocation of Claims in Cross-Border Multi-Party Disputes – Eva Recamán Graña/Lothar Wolff: Abschied vom Einheitsstatut. Die Konkurrenz von Anknüpfungsgegenständen im Internationalen Gesellschaftsrecht am Beispiel des Gläubigerschutzes – Ralf Knaier: Rechtssicherheit durch unionsrechtliche Rechtsanwendungsbefehle. Der grenzüberschreitende Formwechsel als neuer Stein im Baukasten des kodifizierten EU-Gesellschaftsrechts – Lukas Rademacher: Die Abwehr anstößigen Familien- und Erbrechts: Zwischen Toleranz und Geschlechtergleichstellung – Florian Heindler: Der kollisionsrechtliche Schutz digitaler Inhalte aus urheberrechtlicher Sicht – Denise Wiedemann: Stilikonen, Travel Addicts und Food Junkies – Das Ausrichtungskriterium (Art. 17 Brüssel Ia-VO/Art. 6 Rom I-VO) im Lichte des Influencer-Werbechaos auf Instagram & Co.
Authors/Editors

Caroline S. Rupp ist Juniorprofessorin für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Jennifer Antomo Geboren 1986; Studium der Rechtswissenschaften in Mainz und Athen; 2011 Erstes Staatsexamen; Doktorandin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mainz mit Forschungsaufenthalt an der NYU School of Law; Referendariat am Landgericht Wiesbaden mit Stationen in Wirtschaftskanzleien in Frankfurt a.M. und London; 2016 Promotion und Zweites Staatsexamen; ab dem WS 2016 Habilitandin an der Universität Mainz.

Konrad Duden Geboren 1983; Studium der Chemie (Vordiplom) und der Rechtswissenschaft in München, Heidelberg, Bilbao und Cambridge; 2012 Master of Law, Cambridge; seit 2012 Wissenschaftlicher Assistent am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht; seit 2014 Juristischer Vorbereitungsdienst am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg.

Malte Friedrich Kramme Geboren 1981; Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück und Lausanne; Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg; seit Februar 2011 als Rechtsanwalt in Berlin tätig; 2013 Promotion; seit Oktober 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung der Universität Bayreuth.

Tobias Lutzi No current data available.

Martina Melcher Geboren 1985; Studium der Rechtswissenschaften und der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Graz; M.Jur-Studium an der Universität Oxford; Promotionsstudium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz; Gerichtspraxis im Sprengel des Oberlandesgerichts Graz; seit Oktober 2015 Assistenzprofessorin am Institut für Zivilrecht, Ausländisches und Internationales Privatrecht, Universität Graz.

Friederike Pförtner No current data available.

Sören Segger-Piening Geboren 1985; Studium der Rechtswissenschaft in Würzburg; 2010 Erste Juristische Prüfung; wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Prozessrecht sowie Rechtsvergleichung der Universität Würzburg; Referendariat in Wuppertal, Düsseldorf und Bonn; Rechtsanwalt in Düsseldorf; seit 2016 wieder wissenschaftlicher Mitarbeiter am oben genannten Lehrstuhl in Würzburg.

Stephan Walter No current data available.

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.