Max Weber-Gesamtausgabe 978-3-16-157759-8 - Mohr Siebeck
Cultural Studies

Max Weber

Max Weber-Gesamtausgabe

Band I/13: Hochschulwesen und Wissenschaftspolitik. Schriften und Reden 1895–1920
Hrsg. v. M. Rainer Lepsius u. Wolfgang Schluchter in Zus.-Arb. m. Heide-Marie Lauterer u. Anne Munding

[Volume I/13: On Universities and Academic Policy. Writings and Speeches 1895–1920.]

unrevised e-Book edition 2019; Original edition 2016 2016. XXXIII, 971 pages.
399,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-157759-8
available
Published in German.
This volume contains more than 100 statements by Max Weber on higher education and academic policy. It also documents Weber's personality and his enormous commitment to implementing his ideals, in particular freedom from value judgment.
This volume contains more than 100 statements by Max Weber on universities and academic policy. It documents his work as a professor in Freiburg, Heidelberg and later in Munich and his involvement in the Verein für Sozialpolitik (Association for Social Policy), the founding of the Deutsche Gesellschaft für Soziologie as well as his speeches at the Deutscher Hochschullehrertag. In these, Weber expresses his concept of the role of a university teacher as described subsequently in his famous lecture on »Science as a Vocation.« This volume contains texts from the period between 1895 and 1920, thus comprising close to Weber's entire lifetime as a scholar. It also documents Weber's personality and his enormous commitment to implementing his ideals, in particular freedom from value judgment.
Authors/Editors

Max Weber Geboren 1864 in Erfurt; Studium der Jurisprudenz, Geschichte, Nationalökonomie und Philosophie in Heidelberg, Berlin und Göttingen; 1889 Promotion über die Geschichte der Handelsgesellschaften im Mittelalter; 1891 Habilitationsschrift über Römische Agrargeschichte; Ordinarius für Nationalökonomie in Freiburg (ab 1894) und Heidelberg (ab 1897); Mitherausgeber des Archiv für Sozialwissenschaft und Sozialpolitik und Redakteur des Grundriß der Sozialökonomik; umfassende Beiträge zur Methodologie der Sozialwissenschaften, zur Politik des deutschen Kaiserreichs, zu Wirtschaft, Politik, Religion, Recht und Kunst in universalgeschichtlicher Perspektive; nach langem, krankheitsbedingtem Interim schließlich Professor für Gesellschaftswissenschaft, Wirtschaftsgeschichte und Nationalökonomie in München (ab 1919); gestorben 1920 in München.

M. Rainer Lepsius (1928–2014) Dr. Dr. h. c., zuletzt Professor emeritus für Soziologie an der Universität Heidelberg; Mitherausgeber der Max Weber-Gesamtausgabe; Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und außerordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

Wolfgang Schluchter ist emeritierter Professor für Soziologie an der Universität Heidelberg und geschäftsführender Herausgeber der Max Weber-Gesamtausgabe.
https://orcid.org/0000-0001-8383-3224

Heide-Marie Lauterer ist Autorin, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin der Max Weber-Arbeitsstelle Heidelberg.

Anne Munding ist Redakteurin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Max Weber-Arbeitsstelle München.

Reviews

The following reviews are known:

In: The Sociological Review — 65 (2017), S. 434–436 (John Dreijmanis)
In: FAZ — 7. November 2017, S. 12 (Jürgen Kaube)
In: Das Historisch-Politische Buch — 66 (2018), S. 379 (Matthias Wolfes)
In: Theologische Literaturzeitung — 142 (2017), S. 238–240 (Konrad Hammann)
In: Literaturkritik.de — http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=23023 (2/2017) (Dirk Kaesler)
In: Lo Stato — 8 (2017), S. 397–398 (Agostino Carrino)