Paul Ricoeur und die evangelische Theologie 978-3-16-153611-3 - Mohr Siebeck
Theology

Paul Ricoeur und die evangelische Theologie

Hrsg. v. Dietrich Korsch

[Paul Ricoeur and Protestant Theology.]

69,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-153611-3
available
Published in German.
This volume looks into the relationship between persons and subjects of Protestant theology and Ricoeur's philosophy. It does so from two different perspectives – the history of theology and the perspective of dogmatics – and links both of these approaches methodologically.
The one hundredth recurrence of Paul Ricoeur's birthday was an occasion for many to remember the work of the French philosopher, whose groundbreaking combination of phenomenology with hermeneutics, transcending even his own discipline, is of great significance to this day. This volume looks into the relationship between persons and subjects of Protestant theology and Ricoeur's philosophy. It does so from two different perspectives – the history of theology and the perspective of dogmatics – and links both of these approaches methodologically. The volume documents the intense discussion between Paul Ricoeur and primarily the younger generation of theologians.
Survey of contents
Vorwort
I. Martina Kumlehn: Extravaganz und Grenzausdruck. Ricœurs Zugänge zur Bibel im Spiegel seiner Hermeneutik ‒ Nicola Stricker: Ricœurs Hermeneutik im Dialog mit Rudolf Bultmann ‒ Katharina Eberlein-Braun: Unter Naivlingen. Karl Barth, Paul Ricœur und Holly Golighty ‒ Wilhelm Gräb: Sich in Gott verstehen. Paul Ricœurs und Ernst Cassirers Hermeneutik des religiösen Symbols
II. Thorsten Dietz: Schuld und Leiden bei Opfern und Tätern. Annäherungen an eine Phänomenologie des Bösen bei Paul Ricœur ‒ Philipp Stoellger: Symbolische Ordnung und Sinn für's Außerordentliche. Ricœurs dialektische Moderation religiöser Rede und sein Exorzismus der Imagination ‒ Cornelia Richter: Am Anderen sich selbst verstehen. Das religiöse und das ethische Selbst ‒ Doris Hiller: Integratives Geschichtsverstehen. Impulse der Geschichtstheorie Paul Ricœurs zur Reflexion der Gottesgeschichte ‒ Christian Ferber: Die Transzendenz in der Konkretion. Zu den Spezifika theologischer Bestimmungsleistungen ‒ Jens Trusheim: Zeugnis und Offenbarung bei Paul Ricœur ‒ Dietrich Korsch: Rechtfertigung und Anerkennung. Auslegungsdimensionen der Rechtfertigungslehre
III. Hans-Christoph Askani: Gott bezeugen ‒ Andreas Hunziker: »Der fähige Mensch« und »das mehr als Mögliche« ‒ Dietrich Korsch: Der verborgene Gott. Eine stillschweigende Voraussetzung in der Philosophie Paul Ricœurs
Authors/Editors

Dietrich Korsch ist emeritierter Professor für Systematische Theologie und Geschichte der Theologie an der Philipps-Universität Marburg.

Reviews

The following reviews are known:

In: Concilium — 2016, Heft 5, S. 203
In: Zeitschr.f.Katholische Theologie — 138 (2016), S. 467–469 (Paul Schroffner)
In: Theologische Literaturzeitung — 142 (2017), S. 669–671 (Kathrin Messner)