Politik, Recht und Religion 978-3-16-156322-5 - Mohr Siebeck
Law

Politik, Recht und Religion

Hrsg. v. Andreas Anter u. Verena Frick

[Politics, Law, and Religion.]

2019. VIII, 246 pages.

POLITIKA 18

49,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-156322-5
available
Also Available As:
Published in German.
The relationship between politics, law and religion belongs currently to the most intensively discussed topics in politics as well as in legal and political science. From an interdisciplinary perspective, this volume focuses on the interplay of politics, law and religion, debating not only tensions and conflicts but also existing symmetries among them.
The relationship between politics, law and religion belongs currently to the most intensively discussed topics in politics as well as in legal and political science. From an interdisciplinary perspective, this volume focuses on the interplay of politics, law and religion, debating not only tensions and conflicts but also existing symmetries among them.
Survey of contents
I. Religion, Recht und Politik im Konflikt

Andreas Anter/Verena Frick: Zur Einführung: Politik, Recht und Religion – Stefan Korioth: Wie lassen sich religionspolitische Konflikte rechtlich regeln? – Ino Augsberg: Ist religiöse Identität ein Problem für das Recht?

II. Recht der Religion, Religion des Rechts
Christian Waldhoff/Holger Grefrath: Gehört Gott in die Verfassung? Die Präambel des Grundgesetzes – Christoph Enders: Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Das Bekenntnis zur Menschenwürde als Glaubensartikel des Grundgesetzes – Verena Frick: Sakralisierung des Rechts. Zum Verhältnis von Politik und Recht in der Theorie des Global Constitutionalism

III. Religion und Ordnung
Oliver W. Lembcke: Wieviel Religion verträgt der Staat? Politik, Recht und Religion bei Thomas Hobbes – Mirjam Künkler/Tine Stein: Das Verhältnis von Recht, Religion und Politik im politischen Denken Ernst-Wolfgang Böckenfördes

IV. Die Religion in der Rechtsprechung
Kathrin Groh: Bundesverfassungsgericht und Religion – Sebastian Wolf: Ein ausgehöhltes Grundrecht? Religionsfreiheit, judicial restraint und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte

V. Mythos staatliche Neutralität?
Benedikt Kranemann: Trauerfeiern nach Großkatastrophen. Die Rolle der Kirchen im öffentlichen Raum – Manfred Baldus: Die religiös-weltanschauliche Neutralität des Staates
Authors/Editors

Andreas Anter ist Professor für Politikwissenschaft an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.

Verena Frick ist Akademische Rätin a. Z. am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen.
https://orcid.org/0000-0001-7411-173X

Reviews

The following reviews are known:

In: Ethik und Gesellschaft — http://dx.doi.org/10.18156/eug-1–2019-rez-1 (Laura Lots)
In: http://www.religion-weltanschauung-recht.de — https://religion-weltanschauung-recht.net/2019/03/01/ (Georg Neureither)
In: Sächsische Verwaltungsblätter — 2019, 361–362 (Helmut Goerlich)
In: Kirche & Recht — 2019, 246–249 (Matthias Belafi)