Predigen im Angesicht der Moderne 978-3-16-156310-2 - Mohr Siebeck
Theology

Predigen im Angesicht der Moderne

Emanuel Hirschs »Predigerfibel« im Lichte klassischer und neuerer homiletischer Fragestellungen
Hrsg. v. Andreas Kubik

[Homiletics for a Modern Age. Emanuel Hirsch's »Manual of Preaching« in Light of Classic and Contemporary Questions.]

54,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156310-2
available
Also Available As:
Published in German.
Renowned experts in the field discuss Emanuel Hirsch's homiletics, shedding light on the theoretical references of the past and contrasting them with more recent debates.
How is protestant preaching to be understood today? What is to be preached? Renowned experts in the field discuss Emanuel Hirsch's homiletics, shedding light on the theoretical references of the past and contrasting them with more recent debates. Hirsch's homiletics are strong when it comes to general principles and the question of what to preach. Their exhaustive criticism of the Enlightenment still provides much learning material, and also proves compatible with the aesthetic turn.
Survey of contents
Andreas Kubik: Einleitung – Christian Danz: Hirschs Theorie der religiösen Sprache zwischen Cassirer und Tillich. Zu den Paragraphen 50–52 der »Christlichen Rechenschaft« – Wilhelm Gräb: Predigt als religiöse Rede – Andreas Kubik: Die Theorie religiöser Kommunikation als indirekte Mitteilung bei Emanuel Hirsch. Ein Beitrag zur prinzipiellen Homiletik – Ruth Conrad: Der Christusbezug der Predigt als Indikator ihrer Modernitätsfähigkeit? Überlegungen im Anschluss an das Verhältnis von Exegese, Dogmatik und Homiletik bei Emanuel Hirsch – Lars Charbonnier: »Die eigentliche Predigt hält sich der Hörer selbst« – Begann die rezeptionsästhetische Wende in der Homiletik bei Hirsch? – Michael Meyer-Blanck: Das eigene Herz – »Stellvertreter des gegenwärtigen Menschentums«. Die Theorie der persönlichen Predigt bei Emanuel Hirsch – Jan Hermelink: Predigen als Arbeit an der 'Situation'. Homiletische Korrespondenzen zwischen Emanuel Hirsch und Ernst Lange – Martin Zerrath: Heute vom Ewigkeitsglauben predigen
Authors/Editors

Andreas Kubik Geboren 1973; 1993–2000 Studium der Ev. Theologie, Germanistik und Philosophie; 2005 Promotion; 2008–13 Juniorprofessor für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Hermeneutik neuzeitlicher Christentumspraxis in Rostock; 2013–14 Vertretung der Professur für Praktische Theologie und Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie in Osnabrück; seit 2015 Inhaber der Professur für Praktische Theologie und Religionspädagogik am Institut für Evangelische Theologie in Osnabrück.

Reviews

The following reviews are known:

In: Theologische Literaturzeitung — 144 (2019), S. 958–960 (Katharina Krause)