Rechtssoziologie am Ende des 20. Jahrhunderts 978-3-16-147352-4 - Mohr Siebeck
Cultural Studies

Rechtssoziologie am Ende des 20. Jahrhunderts

Gedächtnissymposion für Edgar Michael Wenz
Hrsg. v. Horst Dreier

[The Sociology of Law at the End of the 20th Century. Edited by Horst Dreier.]

2000. VIII, 349 pages.
54,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-147352-4
available
Published in German.
The sociology of law was established as an independent academic discipline at the beginning of the 20th century. At the end of the century, the authors of this volume critically take account of the entire field and discuss the gains which have been made and the future prospects of this subject in the social sciences and in teaching. Well-known representatives of this field deal with classic subjects in the sociology of law, take a look at the European Community from the perspective of the sociology of law and examine the results of empirical research accompanying the reunification of Germany.
The sociology of law was established as an independent academic discipline at the beginning of the 20th century. At the end of the century, the authors of this volume critically take account of the entire field and discuss the gains which have been made and the future prospects of this subject in the social sciences and in teaching. Well-known representatives of this field deal with classic subjects in the sociology of law, take a look at the European Community from the perspective of the sociology of law and examine the results of empirical research accompanying the reunification of Germany.
Survey of contents
Horst Dreier: Einleitung – Wolfgang Schluchter: Rechtssoziologie als empirische Geltungstheorie – Erhard Blankenburg: Vom Nutzen der empirischen Rechtssoziologie – Klaus F. Röhl: Zur Bedeutung der Rechtssoziologie für das Zivilrecht – Doris Lucke: Rechtssoziologie, Familiensoziologie und Familienrecht. Eine Fallstudie am Beispiel einer Jahrhundertreform – Michael Bock: Kriminalsoziologie in Deutschland. Ein Resümee am Ende des Jahrhunderts – Brun-Otto Bryde: Juristensoziologie – Helmuth Schulze-Fielitz: Gesetzgebungslehre als Soziologie der Gesetzgebung – Hasso Hofmann: Von der Staatssoziologie zu einer Soziologie der Verfassung? – Gunnar Folke Schuppert: Soziologie der öffentlichen Verwaltung. Aufgaben einer zeitgemäßen Verwaltungssoziologie – Leo Montada: Rechtssoziologische Aspekte der deutschen Wiedervereinigung – M. Rainer Lepsius: Die europäische Union als rechtlich konstitutierte Verhaltensstrukturierung
Statements der Podiumsdiskussion
Ralf Dreier: Die Rechtssoziologie im Gefüge der juristischen Grundlagenfächer – Thomas Raiser: Rechtssoziologie als Grundlagenfach in der Juristenausbildung – Dietmar Willoweit: Anmerkungen zum Verhältnis von Rechtsgeschichte und Rechtssoziologie
Authors/Editors

Horst Dreier ist Professor für Rechtsphilosophie, Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Würzburg.

Reviews

The following reviews are known:

In: Archiv für Kriminologie — 208, S. 63 (Dr.M.Paul Waßmer)
In: Die Öffentliche Verwaltung — 2001, H.19, S. 835 (Prof. Dr. Roellecke)