Religion – Migration – Integration 978-3-16-157619-5 - Mohr Siebeck
Law

Religion – Migration – Integration

Studien zu Wechselwirkungen religiös motivierter Mobilität im vormodernen Europa
Hrsg. v. Anette Baumann, Alexander Jendorff u. Frank Theisen

[Religion – Migration – Integration. Studies on the Reciprocal Effects of Religiously Motivated Mobility in Pre-Modern Europe.]

2019. VIII, 313 pages.
54,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-157619-5
available
Also Available As:
Published in German.
Migration in Europe has been a normal state of affairs since late antiquity. Subject to conscious as well as unconscious change, it has turned the continent's societies into inhomogeneous and shifting formations. Of course, change brought about by migration is marked by tension between assimilation, the retaining of identities, and the search for new ones. And while religion and religious transition are significant factors in the process, the state occupies an ambivalent position between economic (development) interests, the organisation of society, and general acceptance.
Migration in Europe has been a normal state of affairs since late antiquity. Subject to conscious as well as unconscious change, it has turned the continent's societies into inhomogeneous and shifting formations. Of course, change brought about by migration is marked by tension between assimilation, the retaining of identities, and the search for new ones. And while religion and religious transition are significant factors in the process, the state occupies an ambivalent position between economic (development) interests, the organisation of society, and general acceptance.
Survey of contents
Anette Baumann/Alexander Jendorff: Einleitung: soziale Praxis, politische Entscheidungsfindung, rechtliche Ausgestaltung der Migration und der Integration religiöser Minderheiten im vormodernen Europa – Versuch einer Anamnese

Sektion I:Migration und Integration im Formierungsprozess der westlichen Christenheit
Robin Repnow: Gescheiterte Integration? Gallien an der Schwelle zum Mittelalter – Stefan Tebruck: Religion und Integration im Königreich Jerusalem im 12. und 13. Jahrhundert – Steffen Krieb: Marranos und Moriscos. Vom Nutzen und Nachteil der Taufe in Spanien nach der Reconquista – Alexander Jendorff: Religiöse Identität, Mobilität und Alterität in der alteuropäischen Standeselite. Bemerkungen zur religiösen Komponente alteuropäischer Adeligkeit

Sektion II:Migration und Integration als soziale Praxis in den europäischen Konfessionsgesellschaften
Frank Theisen: Reunionen und ihre Folgen – Kolja Lichy: Integration im »Land ohne Scheiterhaufen«? Migration und Konfession im frühneuzeitlichen Polen-Litauen – Mia Korpiola/Maija Ojala-Fulwood: Controlling Immigrants in Sweden, ca 1520–1620: Norms, Regulation, and Legal Practice – Marina Stalljohann-Schemme: Glaube – Macht – Geld: der Diskurs über Religion und Migration im mehrkonfessionellen Frankfurt der Frühen Neuzeit – Holger Thomas Gräf: Künstler als Migranten im 16. und 17. Jahrhundert: Vermittler im europäischen Kulturtransfer oder Protagonisten einer kulturellen Spaltung? – Frank Jung: Aufnahme trotz des Glaubens. Jüdische Minderheiten in italienischen Stadtgesellschaften: das Großherzogtum Toskana und Monte San Savino während der frühen Neuzeit – Anette Baumann: Wetzlar als Sitz des Reichskammergerichts und das Verhältnis zu den jüdischen Einwohnern
Authors/Editors

Anette Baumann ist Honorarprofessorin an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Leiterin der Reichskammergerichtsforschungsstelle in Wetzlar.

Alexander Jendorff ist Außerplanmäßiger Professor für Neuere Geschichte und Vergleichende Landesgeschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Studiendirektor am Burggymnasium Friedberg.

Frank Theisen ist Historiker und Jurist; Referent im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport; derzeit Regierungsdirektor u.a. im Bereich der Geldwäscheprävention und des Stiftungsrechts.

Reviews

The following reviews are known:

In: http://www.religion-weltanschauung-recht.de — https://religion-weltanschauung-recht.net/2020/01/01 (Georg Neureither)