Ronald Coase' Transaktionskosten-Ansatz 978-3-16-147484-2 - Mohr Siebeck
Economics

Ronald Coase' Transaktionskosten-Ansatz

Hrsg. v. Ingo Pies u. Martin Leschke

[Ronald Coase's Transaction Cost Approach. Edited by Ingo Pies and Martin Leschke.]

34,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-147484-2
available
Published in German.
Ronald Coase has provided the social sciences with the insight that transaction costs are fundamental for understanding the working properties of institutions. This insight is of interdisciplinary importance and refers to organizations as well as to private contracts and public law. The authors examine how Ronald Coase's transaction cost approach can improve our understanding and the organization of the institutions of modern market economies.
Ronald Coase has provided the social sciences with the insight that transaction costs are fundamental for understanding the working properties of institutions. This insight is of interdisciplinary importance and refers to organizations as well as to private contracts and public law. The authors examine how Ronald Coase's transaction cost approach can improve our understanding and the organization of the institutions of modern market economies.
Survey of contents
Ingo Pies: Theoretische Grundlagen demokratischer Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik. Der Beitrag von Ronald Coase
Birgitta Wolff: Ronald Coase und die ökonomische Theorie der Organisation – Mathias Erlei (Kommentar): Die neo-institutionalistische Theorie der Organisation – Eva Terberger-Stoy (Kommentar): Ronald Coase. Ausgangspunkt für die strukturierte Suche nach der effizienten Organisationsform – Helmut Karl: Der Einfluß von Ronald Coase auf die Umweltökonomik – Bernd Hansjürgens (Kommentar): Ronald Coase. Wegbereiter der institutionenorientierten Umweltökonomik – Notburga Ott (Kommentar): Das Coase-Theorem: umweltpolitisch irrelevant? – Markus Dietz: Das Korruptionsproblem aus institutionenökonomischer Sicht – Andreas Freytag (Kommentar): Zum Verhältnis zwischen Korruption und dem Ordnungsrahmen der Gesellschaft: Offene Fragen – Christian Harm (Kommentar): Korruption, Agenturtheorie und Rent-seeking – Detlef Aufderheide: Nicht allokative, sondern institutionelle Effizienz als Ziel der Rechtsetzung: Die ökonomische Theorie des Rechts nach Ronald H. Coase – Andreas Renner (Kommentar): Ökonomische Theorie des Rechts: 'Ronald H. Coase meets Walter Eucken' – John Philipp Siemer (Kommentar): Der Beitrag von Ronald H. Coase zur ökonomischen Theorie des Rechts: Transaktionskosten, Property Rights oder Reziprozität? – Martin Leschke und Dirk Sauerland: 'Zwischen' Pigou und Buchanan? Der Beitrag von Ronald Coase zu einer institutionenorientierten Theorie der Wirtschaftspolitik – Rüdiger Waldkirch (Kommentar): Coase als Stepping-Stone zu Buchanan? Oder: Kann Buchanans konstitutionelle Ökonomik von Coase' Transaktionskostenökonomik noch lernen? – Hans-Peter Weikard (Kommentar): Verfügungsrechte, konstitutionelle Wirtschaftspolitik und das Coase-Theorem – einige Anmerkungen – Michael Schmid (Epilog): Theoriebildung, Realismus und Handlungstheorie: Ronald H. Coase als Sozialtheoretiker
Authors/Editors

Martin Leschke ist Inhaber des Lehrstuhls für VWL 5, insbesondere für Institutionenökonomik, an der Universität Bayreuth.

Ingo Pies Geboren 1964; 1989 Diplom-Volkswirt, Universität Münster; 1992 Dr. rer. pol., Katholische Universität Eichstätt; 1999 Dr. rer. pol. habil., Universität Münster; seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsethik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
https://orcid.org/0000-0003-2068-4529

Reviews

The following reviews are known:

In: Neue Zürcher Zeitung – W — 20.April 2001, Nr.91