Sport und Gewalt 978-3-16-150855-4 - Mohr Siebeck
Law

Sport und Gewalt

Hrsg. v. Wolfram Höfling u. Johannes Horst

[Sport and Violence.]

2011. VII, 125 pages.

Sport - Recht - Gesellschaft 2

44,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-150855-4
available
Published in German.
The aspect of violence is an eye-opening example of the role of sport in the process of civilization. Based on a multidisciplinary appraisal from the perspective of the history of sport, sociology and physical education, the authors provide a critical analysis of how this can be controlled by the law.
The aspect of violence is an eye-opening example of the role of sport in the process of civilization. Based on a multidisciplinary appraisal from the perspective of the history of sport, sociology and physical education, the authors provide a critical analysis of how this can be controlled by the law.
Survey of contents
Wolfram Höfling: Sport und Gewalt – eine einführende Skizze
I. Gewalt als Sport, Gewalt im Sport, Gewalt durch Sport
Manfred Lämmer: Gladiatoren oder Gentlemen? – Jens Kleinert, Hanna Raven: Gewalt als Bedürfnis? Zur Motivation normüberschreitenden Verhaltens
II. Die Reaktionen der Rechtsordnung
Martin Nolte: Gefahrenabwehrrechtliche Fragen im Kontext gewaltträchtiger Sportveranstaltungen – Wolf-Dietrich Walker: Zivilrechtliche Reaktionsmöglichkeiten auf Gewalt im Sport
III. Gewaltprävention durch Sport
Hans Peter Brandl-Bredenbeck: Sport und Gewalt – Anspruch und Wirklichkeit aus sportpädagogischer Sicht – Gunter A. Pilz: Sport als Gewaltprävention
Authors/Editors

Johannes Horst ist Kanzler der Deutschen Sporthochschule Köln a.D. und Honorarprofessor für Sportrecht an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Wolfram Höfling ist Direktor des Instituts für Staatsrecht sowie Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht, Finanzrecht sowie Gesundheitsrecht an der Universität zu Köln und Leiter der Forschungsstelle für das Recht des Gesundheitswesens.

Reviews

The following reviews are known:

In: Socialnet.de — http://www.socialnet.de/rezensionen/11870.php (02/2012) (Klaus Hansen)