Strafrechtliche Beiträge zu Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie 978-3-16-155124-6 - Mohr Siebeck
Law

Wilfried Küper

Strafrechtliche Beiträge zu Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie

Hrsg. v. Michael Hettinger u. Jan Zopfs

[Contributions on the History and Philosophy of Law.]

2017. VIII, 435 pages.
149,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-155124-6
available
Published in German.
Changes made to the German Criminal Code (Strafgesetzbuch) after 1998 dealt almost exclusively with individual issues. But whether these changes were in keeping with the fundamental tenets of German criminal law remains untested. Legal philosophy and history provide crucial responses to these stances. The treatises of Wilfried Küper reprinted here shed light on such key questions.
Changes made to the German Criminal Code (Strafgesetzbuch) after 1998 dealt almost exclusively with individual issues. But whether these changes were in keeping with the fundamental tenets of German criminal law remains untested. Legal philosophy and history provide crucial responses to these stances. The treatises of Wilfried Küper reprinted here shed light on such key questions.
Survey of contents
Rechtsgeschichtliche Beiträge
Cesare Beccaria und die kriminalpolitische Aufklärung des 18. Jahrhunderts – Legalitätsprinzip – Notstand I (strafrechtlich) – Historische Bemerkungen zur »freien Beweiswürdigung« im Strafprozeß – Der Heidelberger Strafrechtslehrer Karl von Lilienthal – Das »Verbrechen am Seelenleben« und das »Verbrechen gegen die Geisteskräfte«. Strafrechtshistorische Betrachtungen zu P. J. A. Feuerbachs Schrift über Kaspar Hauser – Autobiographie oder Schattenbild? Zur »Selbstbeschreibung« P. J. A. Feuerbachs – Paul Johann Anselm Feuerbach als Zeitgenosse. Die früheste Biographie Feuerbachs. Zugleich ein Beitrag zur Feuerbach-Bibliographie – Besprechung von S. W. Neh. Die posthumen Auflagen von Feuerbachs Lehrbuch. Zu der Konzeption C. J. A. Mittermaiers und seinem Wissenschaftsverständnis – Gustav Radbruch (1878–1949). Leben und Lehre in Heidelberg – Briefwechsel Karl Josef Anton Mittermaier – Rudolf von Gneist – Theodor Goltdammer – Annäherungen an einen preußischen Juristen – »Die Sprache ist das Organ der Vernunft.« Ein unbekannter Text Paul Johann Anselm Feuerbachs (1775–1833) – Rezension zu »Savigny als Strafrechtspraktiker« (v. Arnswaldt) – Neues von und über Theodor Goltdammer – Goltdammers Briefe an Mittermaier – Vor vierzig Jahren: Die »Verkürzung« der Verjährungsfrist für NS-Mordgehilfen – August Wilhelm Heffter (1796–1880). Ein preußischer Kriminalist und Universaljurist im 19. Jahrhundert

Rechtsphilosophische Beiträge
Heinrich Heine über Straftheorien – »Es kann keine Not geben, welche, was unrecht ist, gesetzmäßig machte.«. Immanuel Kants Kritik des Notrechts – Von Kant zu Hegel. Das Legitimationsproblem des rechtfertigenden Notstandes und die freiheitsphilosophischen Notrechtslehren – Die Vergeltung. Annette von Droste-Hülshoffs Ballade in strafrechtlich-rechtshistorischer Sicht – »Unendliche« gegen »partielle« Verletzung des »Daseins der Freiheit«. Bemerkungen zur Notrechtslehre G. W. F. Hegels – »Das Strafgesetz ist ein kategorischer Imperativ«. Zum »Strafgesetz« in Kants Rechtslehre – »Gewalt vor Recht« statt »Recht vor Gewalt«. Zum ursprünglichen »natürlichen Erlaubnisgesetz« in Kants Rechtsmetaphysik
Authors/Editors

Wilfried Küper ist emeritierter ordentlicher Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Jan Zopfs ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Michael Hettinger ist emeritierter ordentlicher Professor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.