Strafrechtswissenschaft im Aufbruch 978-3-16-158892-1 - Mohr Siebeck
Law

Strafrechtswissenschaft im Aufbruch

Texte zur Strafrechtswissenschaft und Strafrechtstheorie aus der Volksrepublik China
Herausgegeben von Eric Hilgendorf und Genlin Liang

[Criminal Law in Transition. Studies on Criminal Law Jurisprudence and Theory in the People's Republic of China.]

2021. Approx. 380 pages.
forthcoming in January

Schriften zum Ostasiatischen Strafrecht

approx. 90,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-158892-1
forthcoming
Also Available As:
Published in German.
In turbulent times, constructive cross-border exchange is more important than ever. This work deals with current developments in Chinese criminal law, which has been significantly influenced in some areas by its highly-regarded German counterpart. Each of the thematically diverse essays contributes to a better mutual understanding and to promoting a healthy dialogue – something a simple legal import alone cannot achieve.
In turbulent times, constructive cross-border exchange is more important than ever. This work deals with current developments in Chinese criminal law, which has been significantly influenced in some areas by its highly-regarded German counterpart. Each of the thematically diverse essays contributes to a better mutual understanding and to promoting a healthy dialogue – something a simple legal import alone cannot achieve.
Survey of contents
Genlin Liang: Einleitung: Wandel des Strafrechts und der Strafrechtstheorie in China – eine historische, kulturelle und politische Untersuchung – Xingliang Chen: Die Funktion des Strafrechts – Dongyan Lao: Die schwierige Lage der Bestimmtheit im Sinne der Doktrin nulla poena sine lege sowie ein Ausweg – Wei Lin: Der Wandel und die Bedeutung der Befugnis zur Auslegung des Strafrechts – Shizhou Wang: Die duale Struktur und Funktion des Verbrechensbegriffs in der chinesischen Strafrechtstheorie – Xingliang Chen: Eine Untersuchung zum System der Verbrechenslehre – Hong Li: Entscheidung gegen eine Erneuerung des chinesischen Systems der Strafbarkeitsprüfung – Guangquan Zhou: Das Wesen der Rechtswidrigkeit und die Lehre vom Handlungsunwert unter Berücksichtigung des Standpunkts der gegenwärtigen chinesischen Strafrechtswissenschaft – Mingkai Zhang: Eine Untersuchung zur aberratio ictus – Jun Feng: Vom Begriff der Schuld im Strafrecht – Mingxiang Liu: Die Vollendung, der Versuch und die Unterbrechung eines Gefährdungsdelikts – Wangyuan Xie: Vom Einfluss der Kriminalpolitik auf die Strafrechtstheorie – Genlin Liang: Die Todesstrafe – Öffentliche Befürwortung, politische Entscheidung und Kontrolle
Authors/Editors

Eric Hilgendorf ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik an der Universität Würzburg.

Genlin Liang ist Professor für Strafrecht an der Juristischen Fakultät der Peking Universität.

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.