Tage der Revolution – Feste der Nation 978-3-16-150629-1 - Mohr Siebeck
History

Tage der Revolution – Feste der Nation

Hrsg. v. Rolf Gröschner u. Wolfgang Reinhard

[Days of Revolution – National Celebrations. Edited by Rolf Gröschner and Wolfgang Reinhard.]

2010. VIII, 297 pages.

POLITIKA 3

49,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-150629-1
available
Published in German.
Statutory holidays do not have to be days of celebration. As a »day of remembrance,« November 9th can however be a remembrance day for the anti-Jewish pogrom in 1938 and a holiday to celebrate the revolution of 1989.
Statutory holidays do not have to be days of celebration. As a »day of remembrance,« November 9th can however be a remembrance day for the anti-Jewish pogrom in 1938 and a holiday to celebrate the revolution of 1989.
Survey of contents
Wolfgang Spickermann: Neue Könige – neue Feste. Die Einführung von Festtagen für hellenistische Herrscher in der griechischen Polis – Jörg Rüpke: »Königsflucht« und Tyrannenvertreibung. Zur Historisierung des Regifugium in augusteischer Zeit – Michael Borgolte: Revolutionsgedenken. Zur Sakralisierung profaner Ereignisse zwischen Mittelalter und Moderne – Volker Leppin: 31. Oktober 1517. Der symbolische Anfang der Reformation und die lutherische Festkultur – Werner Heun: Der 4. Juli 1776. Die Vergegenwärtigung der Revolution in der Erinnerungskultur der USA – Oliver W. Lembcke: 14. Juli 1789: Erfindung der Revolution – Ludwig Siep: Das Recht der Revolution, Kant Fichte und Hegel über 1789 und die Folgen – Horst Dreier: Die deutsche Revolution 1918/19 als Festtag der Nation? Von der (Un-)Möglichkeit eines republikanischen Feiertages in der Weimarer Republik – Heino Falcke: Die Herbstrevolution und der Beitrittsprozeß – Ehrhart Neubert: Die Sprache in der Revolution 1989 – Michael Kilian: Staatsrecht und Staatssymbolik zwischen 9. November 1989 und 3. Oktober 1990 – Gert G. Wagner: Die verschwiegene Revolution der Volkswirtschaft in den Neuen Bundesländern – Wolfgang Reinhard: Die wünschenswerte Ambivalenz historischer Nationalfeiertage – Rolf Gröschner: Der 9. November als Feiertag einer Freiheitsrevolution.
Authors/Editors

Rolf Gröschner ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Universität Jena; 2009/2010 Fellow am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien in Erfurt; seit 2013 emeritiert.

Wolfgang Reinhard Geboren 1937; Studium der Geschichte, Anglistik und Geographie in Freiburg und Heidelberg; 1963 Promotion; 1973 Habilitation; 1977–1990 Professor für neuere Geschichte in Augsburg, 1990–2002 in Freiburg; 2001 Preis des Historischen Kollegs; 2005–2010 Fellow am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien in Erfurt.

Reviews

The following reviews are known:

In: Staat und Wirtschaft in Hessen — 2011, letzte Seite
In: Juristenzeitung — 2011, Heft 12, 375 (Nur Inhaltsangabe)
In: Portal für Politikwiss. pw-portal.de — http://www.pw-portal.de (04/2011) (Markus Lang)
In: Uni-Journal Jena — 2011, Heft 2, 25 (Axel Burchardt)
In: Revue Hellenique des Droits de l'homme — 2013, Nr. 58, 623–624