Tradition(en) im alten Israel 978-3-16-154804-8 - Mohr Siebeck
Theology

Tradition(en) im alten Israel

Konstruktion, Transmission und Transformation
Hrsg. v. Ruth Ebach u. Martin Leuenberger

[Tradition(s) in Ancient Israel. Formation, Transmission, and Transformation.]

129,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-154804-8
available
Also Available As:
Published in German.
The Old Testament is a work shaped by traditions, which at the same time lives through a multifarious use of traditions. These were not imparted in unaltered form, but were rather re-formed, corrected and refashioned to provide a theological interpretation fitting to each period. Just how this was done is shown in the present volume, based on the great Old Testament traditions, especially the Psalms and books of the prophets.
The Old Testament is a work shaped by traditions, which at the same time lives through a multifarious use of traditions. These were not imparted in unaltered form, but were rather re-formed, corrected and refashioned to provide a theological interpretation fitting to each period. Just how this was done is shown in the present volume, based on the great Old Testament traditions, especially the Psalms and books of the prophets.
Survey of contents
Traditionsliteratur, Traditionsgeschichte – Methodische Grundlagen und Grundfragen
Erhard Blum: Institutionelle und kulturelle Voraussetzungen der israelitischen Traditionsliteratur – Jürgen Ebach: Frag-mentale Beobachtungen und Impressionen zu Tradition und Invention sowie zu Verbindungen zwischen Forschungsgegenstand und Forscherselbstbild in der Exegese – Bernd U. Schipper: Ägyptische Hymnen des 1. Jahrtausends und das Alte Testament. Zu Transformation und Transmission ägyptischer Texttraditionen

Konstruktion von Tradition(en)
Thomas Römer: Auszug aus Ägypten oder Pilgerreise in die Wüste? Überlegungen zur Konstruktion der Exodustradition(en) – Rainer Albertz: Ausprägungen der Exodustradition in der Prophetie und in den Psalmen – Konrad Schmid: Jeremia als klagender und leidender Prophet. Traditionsgeschichtliche Überlegungen – Georg Fischer, SJ: Lebendige Erinnerung im Jeremiabuch – Irmtraud Fischer: Konstruktion, Tradition und Transformation weiblicher Prophetie

Transformation von Tradition(en)
Bernd Janowski: »Mein Schlachtopfer ist ein zerbrochener Geist« (Ps 51,19). Zur Transformation des Opfers in den Psalmen – Judith Gärtner: Eine Frage der Gerechtigkeit? Identität durch Transformation am Beispiel der Gnadenformel in den späten Psalmen – Martin Leuenberger: »Gott ist in ihrer Mitte, sie wankt nicht« (Ps 46,6). Zur Formation und Transformation dreier zionstheologischer Kernvorstellungen – Christophe Nihan: Between Continuity and Change: The High Priest Joshua in Zechariah 3 – Markus Saur: Eine prächtige Zeder. Transformationen der Königstradition im Ezechielbuch

Tradition als Argument
Jakob Wöhrle: »Was habt ihr da für einen Spruch?« (Ez 18,2). Traditionskritik in den Disputationsworten des Ezechielbuches – Ruth Ebach: »Propheten, die vor dir und vor mir waren«. Traditionsbezug als Argument im Konflikt um wahre Prophetie im Jeremiabuch – Reinhard Müller: »Wo sind deine früheren Hulderweise, Herr?« Tradition als argumentum ad deum in Psalm 89
Authors/Editors

Ruth Ebach Geboren 1982; 2014 Promotion; seit 2013 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Altes Testament II in Tübingen.

Martin Leuenberger Geboren 1973; 2003 Promotion; 2007 Habilitation; seit 2012 Professor für Altes Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.

Reviews

The following reviews are known:

In: ZAR — 25 (2019), S. 259–267 (Eckart Otto)