Zertifizierung nachhaltiger Kapitalgesellschaften 978-3-16-160072-2 - Mohr Siebeck
Law

Zertifizierung nachhaltiger Kapitalgesellschaften

»Good Companies« im Schnittfeld von Markt und Staat
Herausgegeben von Martin Burgi und Florian Möslein

[Certifying Sustainable Companies. 'Good Companies' at the Intersection of Market and State.]

2021. XVI, 433 pages.
89,00 €
including VAT
eBook PDF
ISBN 978-3-16-160072-2
available
Also Available As:
Published in German.
Certification is an important regulatory instrument when it comes to determining whether ecological or social requirements have been complied with. While compliance procedures for goods and services are already widespread, the certification of sustainable corporations is breaking new ground in Europe: instead of 'good products', 'good companies' are now being certified.
Certification is an important regulatory instrument when it comes to determining whether ecological or social requirements have been complied with. While compliance procedures for goods and services are already widespread, the certification of sustainable corporations is breaking new ground in Europe: instead of 'good products', 'good companies' are now being certified.
Survey of contents
1. Teil: Gegenstand
Florian Möslein: Zertifizierung nachhaltiger Kapitalgesellschaften: Regimevergleich und flankierende Maßnahmen

2. Teil: Begünstigungen und Beschränkungen durch den gegenwärtigen Rechtsrahmen
Martin Burgi/Florian Rast: Verwendung unternehmensbezogener Zertifizierungen im Vergaberecht – Florian Rast: Die Förderung zertifizierter Unternehmen im Rahmen des EU-Beihilfenrechts – Anne-Christin Mittwoch: Zertifizierung als Mosaikstein unternehmensrechtlicher Nachhaltigkeit – Jochen Glöckner: Der marken- und lauterkeitsrechtliche Rahmen einer Zertifizierung nachhaltiger Unternehmen

3. Teil: Wechselwirkungen mit bestehenden Nachhaltigkeitsvorgaben: Friktionen, Interdependenzen und Möglichkeiten der Auflösung
Martin Burgi/Florian Rast: Umweltrechtliche Vorgaben – Juan Yang: Entsprechenserklärung und Offenlegung der Förderung unternehmerischer Diversitätskonzepte – Florian Rast: Wechselwirkungen mit gesetzlich geregelten Fixquoten und Zielgrößen zur Förderung der Geschlechtergleichstellung, mit der Offenlegung und der Entsprechenserklärung unternehmerischer Diversitätskonzepte – Clemens Latzel: Zertifizierung »guter« Arbeitgeber – Birgit Weitemeyer: Nachhaltigkeitsförderung durch das Gemeinnützigkeitsrecht

4. Teil: Funktionaler Vergleich mit bestehenden Nachhaltigkeitsmechanismen und -instrumenten
Bernhard Zangl/Anna Stetter: Globale Zertifizierungssysteme: Eine vergleichende Analyse institutioneller Erfolgsmerkmale – Florian Rast: Produktbezogene Zertifizierungen – Florian Rast: Unternehmensbezogene Zertifizierungen – Rüdiger Veil: Nachhaltigkeitsförderung durch Finanzmarktrecht – Florian Möslein: Offenlegung nichtfinanzieller Unternehmensinformationen – Florian Rast: Steuerliche Begünstigung mittels Gemeinnützigkeitsstatus

5. Teil: Bausteine eines künftigen Rechtsrahmens
Martin Burgi/Florian Rast: Strukturelle und inhaltliche Vorgaben für das Zertifizierungsregime – Martin Burgi: Organisatorische und verfahrensmäßige Vorgaben für das Zertifizierungsregime – Florian Möslein: Privatrechtsfragen eines hybriden Zertifizierungsregimes
Authors/Editors

Martin Burgi ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschaftsverwaltungsrecht, Umwelt- und Sozialrecht sowie Direktor der Forschungsstelle für Vergaberecht und Verwaltungskooperationen an der LMU München.
https://orcid.org/0000-0001-6815-0257

Florian Möslein ist Direktor des Instituts für das Recht der Digitalisierung und Professor für Rechtswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.
https://orcid.org/0000-0002-6733-6102

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.