Zum Zustand der repräsentativen Demokratie 978-3-16-155607-4 - Mohr Siebeck
Law

Zum Zustand der repräsentativen Demokratie

Beiträge des Symposiums anlässlich des 80. Geburtstags von Hans Peter Bull
Hrsg. v. Veith Mehde u. Margrit Seckelmann

[The State of Representative Democracy. Contributions of the Symposium on the Occasion of the 80th Birthday of Hans Peter Bull.]

2017. XII, 213 pages.
74,00 €
including VAT
sewn paper
ISBN 978-3-16-155607-4
available
Published in German.
How is representative democracy faring in the Federal Republic of Germany? Is direct democracy really a form of »more democratic« democracy? Is transparency really a panacea? And what could successful examples of such combined legitimation instruments look like? This volume is dedicated to these questions.
How is representative democracy faring in the Federal Republic of Germany? Is direct democracy really a form of »more democratic« democracy? Is transparency really a panacea? And what could successful examples of such combined legitimation instruments look like? This volume is dedicated to these questions.
Survey of contents
Veith Mehde/Margrit Seckelmann: Zur Einleitung

Krisendiskurse und Krisenphänomene
Ulrich Karpen: Repräsentative Demokratie in Deutschland – Eine Krisengeschichte? – Andreas Dressel: Aktuelle Erfahrungen mit direkter Demokratie in Hamburg – Ist immer mehr direkte Demokratie tatsächlich auch immer mehr Demokratie? – Steffen Augsberg: (Post-)Faktizität und Geltung(sanspruch) im »Parteienstaat«

Direkte Demokratie und Beteiligung als Heilmittel?
Markus Linden: Überlegungen zur Kompatibilität von direkter Demokratie und parlamentarischem Repräsentativsystem – Lars Holtkamp: Output-Probleme der direkten Demokratie. Erste empirische Befunde aus Deutschland – Veith Mehde: Rechtsfragen des Verhältnisses direkter und repräsentativer Demokratie

E-Reformpotentiale
Utz Schliesky: Von der E-Administration zum E-Government. Demokratisches Regieren in Zeiten der Digitalisierung – Sönke E. Schulz: Auf dem Weg zur E-Democracy – Eike Richter: Partizipation und Beteiligung in der Digitalen Stadt – am Beispiel der Strategie des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg

Zauberwort Transparenz?
Margrit Seckelmann: Transparenz als Legitimationsinstrument? Das Beispiel der Liquid Democracy – Göttrik Wewer: Transparenz und Vertrauen in der repräsentativen Demokratie: ein komplexes und kompliziertes Verhältnis

Schlusswort
Hans Peter Bull: Schlusswort
Authors/Editors

Veith Mehde ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Verwaltungswissenschaft an der Juristischen Fakultät der Leibniz Universität Hannover.

Margrit Seckelmann ist Geschäftsführerin des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung in Speyer und Privatdozentin an der Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Reviews

The following reviews are known:

In: Archiv des öffentlichen Rechts — 2019, 154–157 (Frank Decker)
In: Revue Hellenique des Droits de l'homme — 2019, Nr. 80, 519