Theology

Ulrike Peisker

Zwischenmenschliche Vergebung

Phänomenologische Betrachtungen in protestantischer Perspektive

[Interpersonal Forgiveness. Phenomenological Reflections from a Protestant Perspective.]

eBook PDF
ISBN 978-3-16-162818-4
Open Access: CC BY-SA 4.0
Sponsored by: verschiedene Zuschussgeber
Also Available As:
Published in German.
Talking about interpersonal forgiveness could perhaps be considered good form. But what is this much discussed topos all about? Ulrike Peisker does a phenomenological study of interpersonal forgiveness from a Protestant perspective.
Talking about interpersonal forgiveness could perhaps be considered good form. But what is this much discussed topos all about? Ulrike Peisker does a phenomenological study of interpersonal forgiveness from a Protestant perspective.
Survey of contents
Kapitel 1: Einleitung
1.1. Annäherung an das Thema
1.2. Eingrenzung der Fragestellung
1.3. Vorgehen

Kapitel 2: Orientierung im Forschungsfeld
2.1. Theologischer Diskurs
2.2. Philosophischer Diskurs
2.3. Soziologischer Diskurs: Sonja Fücker – Vergebung als Verzicht auf Reziprozität

Kapitel 3: Der Gegenstand zwischenmenschlicher Vergebung: die Beschaffenheit zwischenmenschlicher Schuld
3.1. Existenzschuld, Allschuld und Sünde versus Tatschuld
3.2. Realschuld versus Schuld als Wahrnehmungsphänomen
3.3. Schuld versus Scham
3.4. Moralische Schuld versus affektive Schuld
3.5. Zwischenmenschliche Vergebung: eine erste Präzisierung

Kapitel 4: Ausgleichende Umgangsformen mit zwischenmenschlicher Schuld und mögliche Implikationen für die Vergebung
4.1. Opfer-initiierter Ausgleich: negative Vergeltung als Gegenüber zur Vergebung?
4.2. Täter-initiierter Ausgleich: Wiedergutmachung als Komplement zu Vergebung?
4.3. Zwischenmenschliche Vergebung: eine dritte Präzisierung

Kapitel 5: Zwischenmenschliche Vergebung als »reine« Vergebung?
5.1. Die Problematik des bewussten Vergebens
5.2. Lösungsversuche des Problems: von der Gabe zur Gegebenheit zum Geben
5.3. Zwischenmenschliche Vergebung: eine vierte Präzisierung

Kapitel 6: Theologische Einordnung zwischenmenschlicher Vergebung
6.1. Göttliche Vergebung und ihr Verhältnis zu menschlicher Vergebung
6.2. Zwischenmenschliche Vergebung im biblischen Zeugnis: hermeneutische Bemerkungen
6.3. Zwischenmenschliche Vergebung: eine letzte Präzisierung

Kapitel 7: Und nun? – ein Ausblick
7.1. Woher rührt die Attraktivität der Rede von Vergebung und Vergebern?
7.2. »Selbstvergebung« – ein weiteres Homonym?
Authors/Editors

Ulrike Peisker Geboren 1993; Studium der Ev. Theologie; 2019 Magistra Theologiae; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Systematische Theologie und Sozialethik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; 2023 Promotion zum Dr. theol.
https://orcid.org/0000-0002-7808-8538

Reviews

We have not yet received any reviews of this work.