Märtyrerbücher und ihre Bedeutung für konfessionelle Identität und Spiritualität in der Frühen Neuzeit 978-3-16-156538-0 - Mohr Siebeck
Theology

Märtyrerbücher und ihre Bedeutung für konfessionelle Identität und Spiritualität in der Frühen Neuzeit

Interkonfessionelle und interdisziplinäre Beiträge zur Erforschung einer Buchgattung
Hrsg. v. Andrea Strübind u. Klaas-Dieter Voß

[Books of Martyrs and their Significance for Confessional Identity and Spirituality in the Early Modern Age. Interconfessional and Interdisciplinary Contributions to the Study of a Genre.]

89,00 €
including VAT
cloth
ISBN 978-3-16-156538-0
available
Also Available As:
Published in German.
The papers presented in this volume explore the phenomenon of religiously motivated persecution of Christians in the early modern period from an interdisciplinary and interconfessional perspective.
When studying the changes in church and society triggered by the Reformation 500 years ago, one may not ignore the dark side of those events. The papers presented in this volume explore the phenomenon of religiously motivated persecution of Christians in the early modern period from an interdisciplinary and interconfessional perspective. The essays examine, inter alia, the genesis and printing history of books of martyrs, which became popular in the mid-16th century, and also the types and manner of depictions and visualisations contained in them, which helped to strengthen the sense of confessional community or create an identity-establishing confessional culture, respectively.
Survey of contents
Peter Burschel: Cultures of Martyrdom in the Early Modern Age – Martin Ohst: Transformationsversuche und ihre Grenzen. Der Begriff des Martyriums im lutherischen Protestantismus – Martin Treu: Märtyrer im Luthertum Ludwig Rabus: Historie der Märtyrer – Jeremiah Martin: Temporal and Spiritual Identity in Jean Crespin's Livre des martyrsKlaas-Dieter Voß: Adriaen van Haemstede und die Täufer. Zum Entstehungskontext und zur Autorschaft der ältesten »Emder« Märtyrerbücher – Gabriele Müller-Oberhäuser: »Great Persecutions and Horrible Troubles«. John Foxe, The Book of Martyrs und die englische Reformation – Susanne Lachenicht: Die Bedeutung des Martyriums für Hugenotten in Frankreich und im Refuge – Albert de Lange: Die Waldenser in Kalabrien. Märtyrer zwischen Mythos und Realität – Stephanie Dickey: Pietism and Pictorial Convention in Jan Luyken's Illustrations for The Martyrs' Mirror (1685) – Nicole Grochowina: Gleichheit im Tod, Unterschied in der Erinnerung? Märtyrerinnen im Täufertum – Raingard Esser: »als in eenen spiegel …« Katholische Märtyrerbücher in den Niederlanden im Achtzigjährigen Krieg – Walter Schulz: Emdens Märtyrer. Die Quäker im 17. Jahrhundert
Authors/Editors

Andrea Strübind ist Professorin für Kirchengeschichte und Historische Theologie am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg.

Klaas-Dieter Voß ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Johannes a Lasco Bibliothek in Emden und Lehrbeauftragter am Institut für Evangelische Theologie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Reviews

The following reviews are known:

In: Arbeitskreis f. Evangelikale Theologie — https://rezensionen.afet.de/?p=905 (Ulrike Treusch)