Täuschung bei der Aufklärung für die Teilnahme an Arzneimittelprüfungen – vom Arbeitskreis medizinischer Ethik-Kommissionen empfohlen - 10.1628/002268809788262174 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Georg Freund, Philipp Georgy

Täuschung bei der Aufklärung für die Teilnahme an Arzneimittelprüfungen – vom Arbeitskreis medizinischer Ethik-Kommissionen empfohlen

Rubrik: Aufsätze
JuristenZeitung (JZ)

Jahrgang 64 () / Heft 10, S. 504-509 (6)

7,20 € inkl. gesetzl. MwSt.
Artikel PDF
Der Beitrag beschäftigt sich kritisch mit dem in der Musterinformation des Arbeitskreises medizinischer Ethik-Kommissionen enthaltenen Hinweis, die klinische Prüfung sei »von der zuständigen Ethikkommission zustimmend bewertet« worden.
Personen

Georg Freund ist Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie am Institut für Kriminalwissenschaften der Universität Marburg.

Philipp Georgy Keine aktuellen Daten verfügbar.