Open Access

Open-Access-Publikationen

Das Ergebnis Ihrer Forschungen soll einer möglichst breiten Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich sein – dennoch wollen Sie die inhaltliche und bibliophile Qualität von Mohr Siebeck nicht missen und die einheitliche Zitierbarkeit Ihrer Forschung sicherstellen? Für Ihre Open-Access-Publikation bieten wir Ihnen deshalb eine hybride Lösung an, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse und die Vorgaben Ihrer Institution: Ihr Werk erscheint sowohl als gedrucktes Buch in der üblichen Reihenausstattung als auch digital in Form einer frei zugänglichen PDF-Datei.

Dabei kann Ihr Werk entweder gleich bei Erscheinen der gedruckten Publikation oder zeitversetzt nach einer Sperrfrist (Embargofrist) von beispielsweise zwei Jahren in den Open Access gehen. Auch ein von Ihnen bereits früher in unserem Verlagsprogramm veröffentlichtes Werk kann grundsätzlich jederzeit in den Open Access gehen.

Der Publikationsprozess entspricht im Übrigen unabhängig von der gewählten Embargofrist weitgehend dem Ablauf bei einer klassischen Buchpublikation. Bei Erscheinen des gedruckten Werkes bzw. nach Ablauf der vereinbarten Embargofrist erhalten Sie von uns eine zur Nutzung im Open Access geeignete PDF-Version Ihres Werkes. Eine Übersicht über die bereits im Open Access befindlichen Titel finden Sie hier.

Kosten

Für Ihre Open-Access-Publikation berechnen wir eine Publikationsgebühr. Das gilt für aktuelle Titel ebenso wie für Werke, deren Erstveröffentlichung in unserem Verlagsprogramm schon etwas zurückliegt. Die Höhe der Publikationsgebühr ist von zahlreichen Faktoren abhängig und kann daher von Fall zu Fall erheblich divergieren. Ein individuelles Angebot erhalten Sie von der zuständigen Programmleitung.

Lizenzierung

Durch die Creative Commons Lizenz CC-BY-NC-ND 4.0 wird Ihre Publikation international zu eindeutigen Bedingungen nutzbar, ohne dass Ihre substantiellen Rechte als Urheberin oder Urheber verletzt werden (BY: Nennung der Urheberin oder des Urhebers; NC: Keine kommerzielle Verwendung; ND: Keine Abänderung des Inhalts, bspw. Übersetzung).

Für Fragen der Weiternutzung und Zweitverwertung von Open-Access-Titeln wenden Sie sich bitte an unsere Lizenzabteilung.

Sichtbarkeit, Indizierung und Marketing

Ihre Publikation im Open Access wird als speziell aufbereitete PDF-Datei auf der Mohr Siebeck eLibrary frei zugänglich gemacht und in relevanten Fachdatenbanken sowie bei Indexing-Diensten gelistet. Außerdem können Sie jederzeit selbst die PDF-Datei Ihres Werkes auf institutionellen oder fachspezifischen Repositorien einstellen.

Darüber hinaus profitiert Ihre Publikation von diesen Services:

  • Ihre Publikation ist weltweit einfach auffindbar, da sie in die wichtigsten internationalen Open-Access-Repositorien (OAPEN, JSTOR Open Access Books) eingestellt und in wichtigen Discovery Services (bspw. dem Directory of Open Access Books, DOAB) geführt wird. Dokumentiert ist damit auch, dass sie hohe, weltweit anerkannte Open-Access-Qualitätsstandards einhält.
  • Auf Nachfrage können wir Ihnen vierteljährliche Nutzungszahlen der oben genannten Repositorien zur Verfügung stellen.
  • Die Metadaten Ihrer Publikation werden an über 450 der führenden akademischen Bibliotheken weltweit gemeldet, darunter die British Library, die Staatsbibliothek zu Berlin, die Max Planck Digital Library und zahlreiche Universitätsbibliotheken in Deutschland, Europa und den Vereinigten Staaten.
  • Selbstverständlich behandeln wir Ihre Open-Access-Publikation auch in Marketing und Vertrieb nicht anders als unsere übrigen Publikationen. Sie findet ihren Weg in unsere Werbe- und Vertriebsprogramme sowie auf Tagungen und Konferenzen und wird auf unserer Website sowie – bei sofortigem Open Access – in unserem Mohr Kurier als Open-Access-Publikation gekennzeichnet.

Archivierung von Open Access-Titeln

Ihre Publikation wird mit Portico und CLOCKSS langzeitarchiviert, sodass die langfristige Verfügbarkeit gewährleistet ist.