Actio, Anspruch, subjektives Recht 978-3-16-154796-6 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Johannes Buchheim

Actio, Anspruch, subjektives Recht

Eine aktionenrechtliche Rekonstruktion des Verwaltungsrechts

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-154796-6
lieferbar
Welche Eigenschaften charakterisieren das Recht? Es muss festgestellt und bewehrt werden können. Insofern ist Prozessrecht das Rechtliche am Recht. Dennoch wird es häufig als »rein technisch« an den Rand juristischer Aufmerksamkeit verbannt und dem, was zwischen den Streitparteien »eigentlich« gilt, untergeordnet. Johannes Buchheim sieht dies für den Bereich des Verwaltungsrechts einmal anders – mit durchaus überraschenden Folgen.
Materielles und Prozessrecht greifen im Verwaltungsrecht aufs Engste ineinander. Maßstäbe sowie Rechtswidrigkeitsfolgen werden meist aus der Perspektive des gerichtlichen Rechtschutzes entwickelt und entlang der Rechtschutzformen dargestellt. Trotz dieses prozessualen Fokus herrscht in der Wissenschaft ein aus dem Zivilrecht übernommenes Paradigma, nach dem das Prozessrecht keine selbständig gestaltenden Wirkungen haben kann. Diesem »Anspruchsmodell« setzt Johannes Buchheim auf Grundlage einer theoretischen Untersuchung und teilweisen Neujustierung der Grundbegriffe actio, Anspruch und subjektives Recht eine »aktionenrechtliche« Perspektive entgegen, die der prozessualen Orientierung und positivrechtlichen Fassung des Verwaltungsrechts eher gerecht wird. Die dogmatischen Folgen dieser Neuorientierung reichen von der adäquaten Rekonstruktion der Anfechtungsklage über Fragen der reformatio in peius bis hin zu Grundlagen unseres Verständnisses der verfassungsrechtlichen Rechtschutzgarantie.
Personen

Johannes Buchheim Geboren 1989; Studium der Rechtswissenschaft in Freiburg i. Br.; Mitarbeiter am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; 2016 Master of Laws (Yale); 2016 Promotion (Freiburg); seit 2016 Referendar am Kammergericht Berlin und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Verfassungsrecht und Rechtsphilosophie, der Humboldt-Universität zu Berlin.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Der Staat — 2018, 149–153 (Walter Pauly)
In: Die Verwaltung — 2017, 440–444 (Helmut Goerlich)
In: Zeitschrift für Verwaltungsrecht — http://www.zvr-online.com/archiv/2017/august-2017/ (Robert Gmeiner)