Akoluthiewahrung und Jesusüberlieferung im Jakobusbrief 978-3-16-155806-1 - Mohr Siebeck
Theologie

Achim Peter

Akoluthiewahrung und Jesusüberlieferung im Jakobusbrief

2020. Ca. 350 Seiten.
erscheint im Februar

Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 2. Reihe

ca. 90,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155806-1
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Steht der Jakobusbrief in einer Beziehung zur Jesusüberlieferung und lassen sich diese Traditionen näher eingrenzen? Diesen Fragen geht Achim Peter in der vorliegenden Arbeit nach. Er macht zudem deutlich, in welcher Weise immer wieder alttestamentliche Überlieferungen und Jesusüberlieferungen wechselweise aufeinander bezogen werden und sich gegenseitig erläutern.
Die Frage, ob der Jakobusbrief Bezüge auf die Jesusüberlieferung aufweist und wie diese Bezüge zu bewerten sind, ist nach wie vor Gegenstand kontroverser Diskussionen. Mit der Rückfrage nach einer möglichen Kenntnis des ursprünglichen Kontextes der verschiedenen Einzelüberlieferungen führt Achim Peter über den Forschungsstand hinaus. Für die Parallelen zur Q-Überlieferung ergeben sich unter dieser Perspektive durchgängig Hinweise auf eine Kenntnis vorlukanischer Überlieferungszusammenhänge. Zudem kann eine blockweise Rezeption von Sondergutüberlieferungen des Matthäusevangeliums im Jakobusbrief wahrscheinlich gemacht werden. Die umfassende Rezeption von Herrenworten im Jakobusbrief, aber auch in anderen Überlieferungskontexten (Paulus, Joh), legt nahe, dass die Rolle und die Bedeutung von Jesusüberlieferung im Urchristentum einer grundlegenden Neubewertung bedarf.
Personen

Achim Peter Geboren 1973; Studium der Theologie in Erlangen und Tübingen; Vikariat; derzeit Pfarrer der ELKB in Creußen (Oberfranken).

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.