Altägyptische Amulette und ihre Handhabung 978-3-16-156386-7 - Mohr Siebeck
Altertumswissenschaft

Joachim Friedrich Quack

Altägyptische Amulette und ihre Handhabung

2020. Ca. 490 Seiten.
erscheint im Januar

Orientalische Religionen in der Antike 31

ca. 135,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156386-7
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Joachim Friedrich Quack bietet hier die erste umfassende Behandlung altägyptischer Amulette, die sowohl Originalfunde als auch Texte über ihre Verwendung heranzieht. Abgedeckt wird die gesamte ägyptische Geschichte von den vorgeschichtlichen Kulturen bis zur römischen Kaiserzeit.
Obgleich es aus dem alten Ägypten sowohl zahlreiche erhaltene Amulette als auch Texte mit Hinweisen für ihre Anwendung gibt, fehlt bislang eine angemessene übergreifende Untersuchung dazu. Joachim Friedrich Quack bietet eine detaillierte Behandlung dieser Artefakte und (Meta)texte von der Vorgeschichte (4. Jtsd. v. Chr.) bis in die römische Kaiserzeit (ca. 3.-4. Jhd. n. Chr.). Die Darstellung erfolgt einerseits chronologisch, andererseits thematisch, indem zusammengehörige Sachgruppen übergreifend vorgestellt werden. Bei der Behandlung der Amulette wird ein besonderes Gewicht auf archäologisch gut dokumentierte Gräberfelder gelegt, um chronologische Entwicklungen besser zu fassen. Dadurch kann z.B. eine sehr diesseitsorientierte Amulettausstattung der Dritten Zwischenzeit klar von einer am Vorbild des Osiris orientierten, spezifisch funerären ab der 26. Dynastie differenziert werden.
Personen

Joachim Friedrich Quack Geboren 1966; Studium von Ägyptologie, Semitistik, Biblischer Archäologie, Altorientalistik und Vor- und Frühgeschichte in Tübingen und Paris; 1990 Magister, 1993 Dr. phil., 2003 Habilitation an der FU Berlin; seit 2005 Professor für Ägyptologie an der Universität Heidelberg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.