Atonement and Purification 978-3-16-155114-7 - Mohr Siebeck
Theologie

Isabel Cranz

Atonement and Purification

Priestly and Assyro-Babylonian Perspectives on Sin and its Consequences

[Sühne und rituelle Reinigung. Priesterliche und assyrisch-babylonische Perspektiven auf Sünde und deren Konsequenzen.]

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-155114-7
lieferbar
Veröffentlicht auf Englisch.
Isabel Cranz zeigt in dieser Arbeit, dass der rituelle Textkorpus der Priesterschrift nicht durch ein abgegrenztes monotheistisches Idealbild begründet wurde. Stattdessen stellen die priesterlichen Rituale den Prozess der Sühne aus der Perspektive der Aufrechterhaltung des Heiligtums dar.
Die alttestamentliche Forschung tendiert dazu, die priesterschriftlichen Rituale in den Kontext der Ritualtraditionen des Alten Orients zu stellen. Im Rahmen dieses Vergleiches wird der Priesterschrift (P) oftmals ein monotheistischer und polemisierender Charakter zugeschrieben. Isabel Cranz richtet dieses Verständnis der priesterschriftlichen Rituale neu aus, indem sie priesterschriftliche und assyro-babylonische Sühnerituale miteinander vergleicht. Dadurch wird gezeigt, dass die Rituale der Priesterschrift weitgehend auf die Aufrechterhaltung der göttlichen Präsenz im Heiligtum abzielen. Diese Einsicht lässt P in einem neuen Licht erscheinen, da deutlich wird, dass diese Quelle kein Interesse daran hatte, monotheistische Vorstellungen durchzusetzen oder fremde Rituale abzuwerten. Stattdessen wollten die Verfasser der Priesterschrift bekräftigen, dass die Aaroniden als einzige priesterliche Gruppe für den Altardienst geeignet waren. Sollte P also eine Polemik enthalten, ist diese gegen die Gegner und Kritiker des aaronitischen Priestertums gerichtet und nicht gegen die Rituale des Alten Orients.
Personen

Isabel Cranz Born 1980; 2006 MA from Hebrew University (Rothberg); 2012 PhD from the Johns Hopkins University; since 2014 Assistant Professor of Hebrew Bible at the University of Pennsylvania.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Journal for the Study of the OT — 42.5 (2018) (Dwight D. Swanson)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 2018, S. 475–476 (R.A.)
In: Themelios — 44 (2019), S. 131–133 (Greg Church)