Bitburger Gespräche in München 978-3-16-153139-2 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Gesellschaft f. Rechtspol. Trier

Bitburger Gespräche in München

Band 4: Unternehmerische Entscheidungsfreiheit vs. Sozialpolitische Regulierung
Hrsg. v. der Gesellschaft für Rechtspolitik, Trier, und dem Institut für Rechtspolitik an der Universität Trier

29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-153139-2
lieferbar
Mindestlöhne, Frauenquoten, Vorstandsvergütungen und weitere sozialpolitische Regulierungsvorhaben haben den medialen Diskurs in diesem Jahr maßgeblich bestimmt. Wie viel sozialpolitische Regulierung ist mit der unternehmerischen Entscheidungsfreiheit vereinbar? Dieser kontrovers diskutierten Frage widmet sich der vorliegende Band aus juristischer, ökonomischer und ethischer Perspektive.
Die Diskussion um Mindestlöhne, Frauenquoten, Vorstandsvergütungen und weitere sozialpolitische Regulierungsvorhaben hat in diesem Jahr die Medien bestimmt. Während die Politik an die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen appelliert, betonen diese ihrerseits die Bedeutung von Privatautonomie und Flexibilität als wirtschaftliche Standortfaktoren.
»Unternehmerische Entscheidungsfreiheit vs. Sozialpolitische Regulierung« lautete daher auch das Thema der 4. Bitburger Gespräche in München unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Martin Franzen, LMU München. Die Tagungsbeiträge beschäftigen sich unter anderem mit der Entscheidungsfreiheit des Unternehmens nach europäischem und deutschem Verfassungsrecht, der staatlichen Regulierung des Drittpersonaleinsatzes sowie der gesellschaftsrechtlichen, ökonomischen und ethischen Dimension sozialpolitischer Regulierung.

Inhaltsübersicht:
Martin Franzen:
Einführung und Zielsetzung der Tagung – Frank Schorkopf: Entscheidungsfreiheit des Unternehmens nach europäischem und deutschem Verfassungsrecht – Hartmut Oetker: Unternehmerische Entscheidungsfreiheit vs. Sozialpolitische Regulierung – Gesellschaftsrechtliche Dimension – Thomas Bauer: Der Mindestlohn aus ökonomischer Sicht – Karl Homann: Unternehmerische Entscheidungsfreiheit vs. Sozialpolitische Regulierung – Die ethische Dimension am Beispiel Mindestlohn – Robert Rebhahn/Felix Schörghofer: Staatliche Regulierung des Drittpersonaleinsatzes – Erfahrungen in Österreich – Norman Koschmieder/Johannes Natus: Podiumsdiskussion – Gesetze gegen Stress am Arbeitsplatz?
Personen

Gesellschaft f. Rechtspol. Trier Keine aktuellen Daten verfügbar.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv des öffentlichen Rechts — 2015, 164–165 (Rupert Scholz)