Chinesische Outbound-Investitionen in Deutschland 978-3-16-156896-1 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Chinesische Outbound-Investitionen in Deutschland

Ergänzungsband: Wahrnehmung, Strukturierung und Kontrolle
Hrsg. v. Yuanshi Bu

2019. XI, 147 Seiten.
64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-156896-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Deutschland spielt als beliebtestes Zielland für chinesische Auslandsinvestitionen in Europa weiterhin eine herausragende Rolle. Der Sammelband behandelt aktuelle Fragen der Strukturierung, Gestaltung, Finanzierung sowie der staatlichen Kontrollen, welche für chinesische Investoren von Bedeutung sind und bietet praxisnahe Lösungsmöglichkeiten.

Der vorliegende Band ist der Ergänzungsband zu dem 2014 erschienenen Werk von Yuanshi Bu: Chinesische Outbound-Investitionen in Deutschland. Rechtlicher Rahmen, Fälle und Analysen
Deutschland spielt als beliebtestes Zielland für chinesische Auslandsinvestitionen in Europa weiterhin eine herausragende Rolle. Es sind immer mehr Investitionen chinesischer Unternehmen in Deutschland zu verzeichnen. Über diese wird verstärkt auch in der Alltagspresse berichtet. Hierbei handelt es sich nicht um einen kurzfristigen Trend, sondern um eine nachhaltige Entwicklung, welche auch in den kommenden Jahren weiter an Intensität und Vielfalt zunehmen wird. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die staatliche Förderung chinesischer Unternehmen bei Auslandsinvestitionen eine beschlossene und langfristige Politik der chinesischen Regierung ist. In jüngster Zeit häufen sich die Vorbehalte gegenüber diesen Investitionen in Deutschland, die sich wiederum in vermehrten Hürden wiederspiegeln. Nichtsdestotrotz bleibt Deutschland weiter attraktives Ziel chinesischer Investitionen, weshalb von herausragendem Interesse ist, wie entsprechende Transaktionen optimal gestaltet, strukturiert und auch finanziert werden.
Inhaltsübersicht
Teil 1: Entwicklungen seit 2014
Alexander Herzog: Chinesische Unternehmenskäufe in Deutschland – Rechtstatsächlicher Rahmen und Fallbeispiele – Malte J. Hiort/Sabrina Winkler: Auswirkungen der chinesischen Outbound-Kontrolle auf den M&A-Prozess in Deutschland – Sebastian Bertolini:Neue Entwicklungen der Investitionskontrollen in Deutschland und der EU – Yuanshi Bu/Sebastian Bertolini: Neue Entwicklungen des chinesischen Investitionsrechts – Rechtliche Umsetzung des Seidenstraßenprojekts und Erwiderung auf den Handelskrieg – Jie Zhang/Frederik Born: Restriktionen des Technologieimports nach China durch das chinesische Recht – Beleuchtung eines wesentlichen Problems der Post-Merger-Integration für den chinesischen Erwerber
Teil 2: Weitere Problemschwerpunkte im deutschen und chinesischen Recht – Gestaltungsmöglichkeiten
Stefanie Tetz/Nicole Englisch: Material Asset Restructuring (MAR) in case of Chinese Outbound Investments – Nikolai Warneke/Florian Becker: Akquisitionsfinanzierung im Kontext der M&A-Transaktion – Nikolay Herber / Yifan Zhu: Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei M&A-Transaktionen in Deutschland – Matthias Meyer/Jiri Jaeger/Frederik Born: Chinesische Outbound-Investitionen durch Franchising – Konsequenz eines Reifeprozesses chinesischer Unternehmen – Katja Neumüller: Haftungsrisiken bei Besetzung der Geschäftsführung einer deutschen GmbH
Personen

Yuanshi Bu ist Professorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.