Die Energiewirtschaft im Instrumentenmix 978-3-16-153070-8 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Die Energiewirtschaft im Instrumentenmix

Wettbewerb, Regulierung und Verbraucherschutz nach der EnergiewendeTagungsband der Vierten Bayreuther Energierechtstage 2013
Hrsg. v. Jörg Gundel u. Knut Werner Lange

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153070-8
lieferbar
Dieser Tagungsband enthält die Ergebnisse der Vierten Bayreuther Energierechtstage 2013. Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis befassen sich mit den Rahmenbedingungen der Instrumente der sogenannten Energiewende und hinterfragen die gesetzgeberischen Absichten und Vorgaben hinsichtlich ihrer Tauglichkeit und ihrer Abgestimmtheit untereinander.
Dieser Tagungsband enthält die Ergebnisse der Vierten Bayreuther Energierechtstage 2013.
Die sogenannte Energiewende bedient sich zur Erreichung ihrer ehrgeizigen Ziele unterschiedlicher Instrumente. Sie reichen von Verbesserungen im Verbraucherschutz über staatliche Anreizmechanismen bis hin zu einer Ausweitung des bekannten Regulierungsregimes. So entsteht eine Gemengelage aus staatlicher Marktintervention einerseits und Intensivierung des Wettbewerbs anderereseits mit vielfältigen Wechselwirkungen. In diesem geänderten Umfeld sieht sich die Energiewirtschaft höchst unterschiedlichen Forderungen und Vorgaben ausgesetzt, die nicht unbedingt in Einklang miteinander zu stehen scheinen. Verbraucher und Kommunen sollen zudem in ihrer Rolle als aktive Marktteilnehmer gestärkt werden, was nicht zuletzt vor dem Hintergrund auslaufender Konzessionsverträge an Bedeutung gewinnt.
Inhaltsübersicht
Martin Burgi: Wettbewerb und Regulierung als Elemente der Energiewendepolitik – Ulrich Scholz: Wettbewerbsschutz in der Energiewirtschaft durch das Kartellrecht – Claas Christian Germelmann/Anna Deisenhofer: Verbraucher unter Strom? Verbraucherpolitik nach der Energiewende aus Sicht der Konsumentenverhaltensforschung – Gunther Kühne: Funktionen der richterlichen Preis- und Preisanpassungskontrolle im Energiebereich – Frank Hölscher: Zusammenarbeit von Stadtwerken im Wettbewerb. Inhalt und Grenzen – Christian F. Haellmigk: Kartellrechtliche Aspekte der sog. (Re-) Kommunalisierung – Hans-Christoph Thomale: Das »Vergabeverfahren« beim Auslaufen des Konzessionsvertrages
Personen

Jörg Gundel ist Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Universität Bayreuth und Geschäftsführender Direktor der dortigen Forschungsstelle für deutsches und europäisches Energierecht.

Knut Werner Lange Geboren 1964; 1994 Promotion; 1997 Habilitation; Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, deutsches und europäisches Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bayreuth sowie Direktor der dortigen Forschungsstelle für deutsches und europäisches Energierecht.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.