Cover von 'undefined'
Emil Sehling

Die evangelischen Kirchenordnungen des XVI. Jahrhunderts

Einundzwanzigster Band: Nordrhein-Westfalen I. Die Vereinigten Herzogtümer Jülich-Kleve-Berg. Das Hochstift und die Stadt Minden. Das Reichsstift und die Stadt Herford. Die Reichsstadt Dortmund. Die Reichsabtei Corvey. Die Grafschaft Lippe u.a.
Begr. v. Emil Sehling, fortgeführt von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, hrsg. v. Eike Wolgast, bearb. v. Sabine Arend
2015. XIV, 551 Seiten.
inkl. gesetzl. MwSt.
  • Leinen
  • lieferbar
  • 978-3-16-154245-9
Aufgrund einer Systemumstellung kann es vorübergehend u.a. zu Zugriffsproblemen kommen. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Wir bitten um Entschuldigung für die Umstände.
Beschreibung
Evangelische Kirchenordnungen entstanden im 16. Jahrhundert vor dem Hintergrund der Reformation. Auf der Grundlage der evangelischen Lehre geben sie Richtlinien für den Kultus, den Aufbau der entstehenden Landeskirchen, das sittliche Verhalten der Bevölkerung, sowie Schule und Armenfürsorge. Der vorliegende Band setzt die Editionsreihe kirchenordnender Dokumente des 16. Jahrhunderts fort.