Dogmatik des christlichen Glaubens 978-3-16-151028-1 - Mohr Siebeck
Theologie

Gerhard Ebeling

Dogmatik des christlichen Glaubens

Band I: Prolegomena. 1. Teil: Der Glaube an Gott den Schöpfer der Welt. Band II: 2. Teil: Der Glaube an Gott den Versöhner der Welt. Band III: 3. Teil: Der Glaube an Gott den Vollender der Welt. Register

4., durchgesehene Auflage 2012. LXIV, 1561 Seiten.
49,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Broschur
ISBN 978-3-16-151028-1
lieferbar
Die Neuauflage dieses Klassikers von Gerhard Ebeling ist um ein Nachwort von Albrecht Beutel erweitert, das Hinweise zur Entstehung, Gestalt und Rezeption der Dogmatik enthält.
Die »Dogmatik des christlichen Glaubens«, die Gerhard Ebeling vor einem Dritteljahrhundert vorlegte, erwies sich bald als ein Klassiker der neuesten Theologiegeschichte. Eberhard Jüngel hatte das Werk sogleich als »konsensbildend« begrüßt. Tatsächlich ist diese Dogmatik bis heute ein bedeutender Referenztext der aktuellen theologischen Glaubenslehre geblieben. Solche Zeitüberlegenheit mag nicht zuletzt darin begründet sein, daß Ebeling bewußt auf explizite Auseinandersetzungen mit den damals herrschenden, rasch welkenden theologischen Moden verzichtet hatte. Statt dessen bot er dem Leser die Möglichkeit, ihn auf dem Weg einer konzentrierten, meditativen Vergewisserung über den Gesamtzusammenhang christlicher Glaubenserfahrung mitdenkend zu begleiten. Die jetzt vorliegende vierte Auflage ist um ein Nachwort von Albrecht Beutel erweitert. Mit seinen Hinweisen zur Entstehung, Gestalt und Rezeption dieser Dogmatik könnte es der Ernte, die Ebeling einst aus einem reichen Leben mit der Theologie einfuhr, zu neuer Aussaat verhelfen.
Personen

Gerhard Ebeling (1912–2001) 1938 Promotion; 1947 Habilitation; 1962 Gründer des Zürcher Instituts für Hermeneutik; langjähriger Professor für Kirchengeschichte bzw. Systematische Theologie in Tübingen und Zürich; von 1959–1989 Präsident der Kommission zur Herausgabe der Werke Martin Luthers.

Albrecht Beutel Geboren 1957; Dr. theol.; Ordinarius für Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Leiter des DFG-Langfristprojekts »Bibliothek der Neologie«; ord. Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Concilium — 2012, S. 351