Heresy and the Formation of the Rabbinic Community 978-3-16-155147-5 - Mohr Siebeck
Judaistik

David M. Grossberg

Heresy and the Formation of the Rabbinic Community

[Häresie und die Entstehung der rabbinischen Gemeinde.]

129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-155147-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Zwischen dem 1. und dem 6. Jahrhundert n.Chr. systematisierte eine Gruppe von Weisen, die in der Wissenschaft als die rabbinische Gemeinde bezeichnet wird, ihr Konzept des Judentums in Werken wie der Mishna und dem Talmud. David M. Grossberg bietet einen neuen Zugang die Entstehung dieser Gemeinde zu denken.
Zwischen dem 1. und dem 6. Jahrhundert n.Chr. systematisierte eine Gruppe von Weisen, die in der Wissenschaft als die rabbinische Gemeinde bezeichnet wird, ihr Konzept des Judentums in Werken wie der Mishna und dem Talmud. David M. Grossberg bietet einen neuen Zugang die Entstehung dieser Gemeinde zu denken. Statt einem Auslöser für die Gründung nachzugehen, untersucht er die sukzessive Entwicklung des Konzepts eines autorisierten rabbinischen Kollektivs. Die klassischen rabbinischen Texte zeichnen ein facettenreiches Millieu von Sadduzäern, Pharisäern, Sündern und Sektierern, welche auf komplexe und wechselnde Art und Weise mit frommen Weisen, Lehrern und Richtern interagierten. Doch diese Darstellung stimmt nur teilweise mit der sozialen Realität überein, in der diese antiken Weisen tatsächlich lebten und wirkten. Der Autor behauptet, dass das Hauptziel dieser Texte nicht war, tatsächliche Gegner der Rabbiner zu beschreiben, sondern Abgrenzungen zwischen Rabbinern und anderen und innerhalb der entstehenden rabbinischen Bewegung zu schaffen und zu verstärken.
Personen

David M. Grossberg Born 1965; PhD from Princeton University; currently Visiting Scholar, Cornell University, Ithaca.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Recherches de Science Religieuse — 105 (2018), S. 134–137 (André Paul)
In: AJS Review — 42 (2018), S. 451–453 (Jonathan Klawans)
In: Revue des Etudes Juives — 177 (2018), S. 444–447 (José Costa)
In: Reviews of the Enoch Seminar — http://enochseminar.org/review/15183 (11/2018) (Andrew Higginbotham)