Jephtas Tochter 978-3-16-150255-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Michaela Bauks

Jephtas Tochter

Traditions-, religions- und rezeptionsgeschichtliche Studien zu Richter 11,29–40

2010. XIV, 208 Seiten.

Forschungen zum Alten Testament 71

74,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-150255-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Michaela Bauks untersucht die Exegese der Kinderopfererzählung in Ri 11,29–40. Neben klassisch exegetischen Fragestellungen (synchrone, diachrone Exegese und traditionsgeschichtliche Verankerung der Einzelmotive) widmet sie sich aber auch den religionsgeschichtlichen Hintergründen der Institution des Kinderopfers sowie den rezeptionsgeschichtlichen Aufnahmen des Motivs in der nachbiblischen Literatur.
Ausgehend von der Opfergelübde-Erzählung in Ri 11,29–40 untersucht Michaela Bauks das Phänomen des Kinderopfers im Alten Orient und im Alten Testament. Nach eingehender Analyse der Textkomposition von Ri 11 und Erwägungen zur Redaktionsgeschichte wendet sie sich den religionsgeschichtlichen Belegen für Kinderopfer im mediterranen Kulturkreis des 1. Jahrtausend v. Chr. zu und untersucht im Anschluss daran die Rezeptionsgeschichte anhand einiger einschlägiger Belege (bes. LXX, Targum, Josephus, Pseudo-Philo, NT sowie Rekurse auf Ri 11 vorwiegend in der Alten Kirche) bei zusätzlicher Berücksichtigung des wichtigen Intertexts in Gen 22. Neben den historischen Fragestellungen widmet sich die Autorin zudem ausführlich der Frage nach der Intention und Funktion der Rede vom Kinderopfer. Die verschiedenen Facetten des Themas in literarischer, theologischer und materieller Hinsicht werden gleichberechtigt nebeneinander gestellt und zu Gunsten der Interpretation der Richtererzählung ausgewertet.
Personen

Michaela Bauks Geboren 1962 ; Studium der Ev. Theologie und Romanistik in Bochum, Liège, Hamburg; Nebenstudium der Ägyptologie und Assyriologie in Hamburg und Heidelberg; 1995 Promotion im Fach Altes Testament; 1995–2003 Maître de Conférence, 2003–2005 Professorin für Altes Testament an der theol. Fakultät der Universität Montpellier; 2003 Habilitation; seit 2005 Professorin für Bibelwissenschaft (Altes Testament) an der Universität Koblenz.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Bibel und Kirche — http://www.biblische-buecherschau.de/2011/Bauks_Jephta.pdf (09/2011) (Elisabeth Birnbaum)
In: Old Testament Abstracts — 34 (2011), S. 196–197 (C.T. Begg)
In: Journal for the Study of the OT — 35.5 (2011), S. 91–92 (D.W. Rooke)
In: Theologische Literaturzeitung — 136 (2011), S. 623–626 (Walter Groß)
In: Orientalistische Literaturzeitung — 108 (2013), S. 267–269 (Heinz-Dieter Neef)
In: Revue d'histoire et de Philosophie Religieuses — 94 (2014), S. 328 (R. Hunziker-Rodewald)
In: Biblische Notizen — 153 (2012), S. 143–144 (Thilo Alexander Rudnig)
In: Theologische Revue — 107 (2011), S. 201–202 (Uwe Becker)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 124 (2012), S. 444–445 (F.-E. Focken)
In: Verkündigung u. Forschung — 56 (2011), S. 33–44 (Michaela Bauks)