Joseph und Aseneth 978-3-16-150162-3 - Mohr Siebeck
Theologie

Joseph und Aseneth

Hrsg. v. Eckart Reinmuth. Eingel., ed., übers. u. m. interpretierenden Essays versehen v. Eckart Reinmuth, Stefan Alkier, Brigitte Boothe, Uta B. Fink, Christine Gerber, Karl-Wilhelm Niebuhr u.a.

49,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-150162-3
lieferbar
Auch verfügbar als:
Liebes- und Bekehrungsgeschichte in einem – die Erzählung von der stolzen ägyptischen Priestertochter Aseneth, ihrer Liebe zu Joseph, dem Sohn Jakobs, ihrer Bekehrung und Bewahrung, wird in einer aktuellen Übersetzung auf neuester textkritischer Grundlage geboten.
Die Erzählung Joseph und Aseneth ist Liebes- und Bekehrungsgeschichte in einem. Sie berichtet von der stolzen ägyptischen Priestertochter Aseneth, ihrer Liebe zu Joseph, dem Sohn Jakobs, ihrer Bekehrung und Bewahrung, und knüpft damit an eine Notiz der biblischen Josephserzählung an (Gen 41,45). Dieses Erzählwerk des antiken Judentums wird in einer aktuellen Übersetzung auf neuester textkritischer Grundlage geboten. Die einführenden Beiträge lassen das weite Themenspektrum anklingen, das mit Joseph und Aseneth berührt wird. Neben den einleitungswissenschaftlichen und textkritischen Fragen stehen die rechts- und wirtschaftsgeschichtlichen Verhältnisse, der religionshistorische Hintergrund, die Bedeutung für das Neue Testament, Erzählstruktur und Ethik sowie psychologische Aspekte, aber auch die erstaunliche Wirkungsgeschichte dieser Erzählung im Mittelpunkt.
Personen

Eckart Reinmuth ist Professor für Neues Testament an der Universität Rostock.

Stefan Alkier Geboren 1961; Studium der Ev. Theologie, Germanistik und Philosophie in Münster, Bonn und Hamburg; 1993 Promotion; 1999 Habilitation; seit 2001 Professor für Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche am Fachbereich Evangelische Theologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Brigitte Boothe ist Professorin für Klinische Psychologie an der Universität Zürich.

Uta Barbara Fink Keine aktuellen Daten verfügbar.

Christine Gerber Geboren 1963; Studium der Ev. Theologie; 1996 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München; 2005 Habilitation an der Humboldt-Universität zu Berlin; seit 2007 Professorin für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg.

Karl-Wilhelm Niebuhr Born 1956; 1975–81 studied theology at Halle University; 1985 Dr. theol.; 1986 Ordination as Lutheran Pastor; 1991 Habilitation; since 1997 Professor of New Testament at the Theological Faculty of Friedrich-Schiller-University Jena.

Angela Standhartinger Geboren 1964; Studium der Ev. Theologie; 1993 Promotion, 1998 Habilitation an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt; seit 2000 Professorin für Neues Testament an der Philipps-Universität Marburg.

Manuel Vogel ist Professor für Neues Testament an der Universität Jena.

Jürgen K. Zangenberg Studium der evangelischen Theologie in Erlangen, Heidelberg und Edinburgh; Promotion zum Dr. theol. 1996 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; 2003 Habilitation an der Kirchlichen Hochschule und der Bergischen Universität Wuppertal; seit 2006 Professor für Neues Testament und Frühchristliche Literatur sowie seit 2008 auch an der Fakultät für Archäologie der Universität Leiden/Niederlande.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Old Testament Abstracts — 33 (2010), S. 438 (Christopher T. Begg)
In: Revue d'histoire et de Philosophie Religieuses — 91 (2011), S. 420–421 (Ch. Grappe)
In: Theologische Literaturzeitung — 135 (2010), S. 1086–1088 (Catherine Hezser)
In: Biblische Zeitschrift — 55 (2011), S. 153–154 (Christoph Burchard)
In: Bryn Mawr Classical Review — http://bmcr.brynmawr.edu/2010/2010–02–34.html (15.02.2010) (Martina Hirschberger)
In: Welt und Umwelt der Bibel — 2010, Heft 1, S. 77
In: Journal for the Study of the OT — 35.5 (2011), S. 193 (G.J. Brooke)
In: Journal for the Study of the NT — 33.5 (2011), S. 126–127 (Maria Haralambakis)
In: Bijdragen — 72 (2011), S. 471–472 (Bart J. Koet)
In: Daphnis — 39 (2010), S. 741–742 (Ferdinand van Ingen)
In: International Review of Biblical Studies — 56 (2009/10), 1222
In: Bibel und Kirche — 2015, Heft 1, S. 51