Josiah Royce 978-3-16-159857-9 - Mohr Siebeck
Theologie

Josiah Royce

Pragmatist, Ethicist, Philosopher of Religion
Edited by Christoph Seibert and Christian Polke

[Josiah Royce. Pragmatiker, Ethiker, Religionsphilosoph.]

2021. VIII, 277 Seiten.
erscheint im November

Religion in Philosophy and Theology 112

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-159857-9
in Vorbereitung
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Josiah Royce gilt als einer der bedeutendsten Denker der klassischen amerikanischen Philosophie. Der lange Zeit vernachlässigte Autor versucht eine ganz eigene Synthese aus idealistischen und pragmatistischen Denkmotiven. In Zeiten der Auseinandersetzung um Fragen, was soziale Gemeinschaften zusammenhält, wie eine Ethik für plurale Lebenszusammenhänge aussehen könnte, und welche Rolle religiösen Überzeugungen in der Gegenwart nach wie vor zukommt, erweist sich Royces Denken von ungewohnter Aktualität.
Josiah Royce gehört zweifelsohne zu den interessantesten Denkern der klassischen amerikanischen Philosophie im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert. Sein Werk erstreckt sich über eine große Bandbreite an Themen, von der Psychologie über sozialphilosophische Fragen bis hin zur Metaphysik. Dabei entwickelt Royce im Umfeld von Denkern wie William James oder Charles Sanders Peirce eine Konzeption des Pragmatismus, die er selbst als »absolute pragmatism« bezeichnet, und die um eine Theorie der Gemeinschaft kreist. Die Beiträge des Sammelbandes greifen diese pragmatistische Stoßrichtung seines Werkes auf und diskutieren sie in unterschiedlichen Perspektiven. Gefragt wird u.a. nach Royces Verhältnis zum deutschen Idealismus, nach der Grundlegung seiner Ethik sowie nach seiner philosophischen Gotteslehre und Religionsphilosophie. Dabei kommen durchaus divergierende Einschätzungen seiner Philosophie zum Vorschein, die je für sich von der bleibenden Aktualität seines Denkens für unsere Gegenwart zeugen.
Inhaltsübersicht
Bridging Two Continents: Royce between Pragmatism and Idealism
Ludwig Nagl: Towards a Globalized Philosophical Discourse on Religion: Royce Re-reads Kant and Hegel in the Light of James and Peirce (thereby opening »Windows to Asian Thought«) – Christoph Seibert: The Ethical Nucleus of Reality. Reflections on the Foundations of Royce's Theory of Knowledge – Douglas Anderson: What Philosophy Meant to Josiah Royce

The Individual and the Community: The Ethics of Loyalty
Dwayne Tunstall: We Are Destined to Be Moral Failures. Royce's Ethical Insights and His Acknowledgment of Our Inevitable Moral Failure – Alexander Filipović: Royce and Mead on the Foundations of Ethics – Magnus Schlette: »[…] choose your cause and serve it«. The Individualization of the Moral Law according to Simmel and Royce – Christian Polke: Loyalty and Covenant. On Royce's Spiritual Communitarianism

Interpreting Religious Experience: The Meaning of the Absolute
Robert Neville: Royce's Philosophy of Religion. A Critical Appraisal – Gesche Linde: »[A] religion of the social consciousness«: Royce's Translation of Christian Religion into Social Philosophy and his Concept of Interpretation – Heiko Schulz: The Unsurpassable Good. Reconsidering Royce's Theodicy – Martin Wendte: »The Interpreter who interprets all to all«. The Approach of Royce in his Later Works to the Idea of the Absolute – in Conversation with the Idea of God as omnitudo realitatis, from Kant via Hegel to the later Schelling
Personen

Christoph Seibert is Professor of Systematic Theology, Ethics, and Philosophy of Religion at the University of Hamburg.

Christian Polke is Professor of Systematic Theology and Ethics at the Georg-August-University of Göttingen.
https://orcid.org/0000-0002-2915-1326

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.