Klostereintritt und Bildung 978-3-16-148263-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Eva Schlotheuber

Klostereintritt und Bildung

Die Lebenswelt der Nonnen im späten Mittelalter. Mit einer Edition des 'Konventstagebuchs' einer Zisterzienserin von Heilig-Kreuz bei Braunschweig (1484–1507)

129,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-148263-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Das »Konventstagebuch« einer Nonne, das hier erstmals zugänglich gemacht wurde, gibt einen ungewöhnlich tiefen und lebendigen Einblick in das tägliche Leben der geistlichen Frauen im Spätmittelalter. Anhand der zum größten Teil noch nicht edierten Quellen aus den norddeutschen Frauenklöstern stellt Eva Schlotheuber die Rolle der Familien beim Klostereintritt, Aufnahmeriten und Bildung der Nonnen dar.
Eva Schlotheuber behandelt einleitend das weltliche und geistliche Umfeld der Zisterzienserinnen des Braunschweiger Heilig-Kreuzklosters und die allgemeine Situation der norddeutschen Frauenklöster in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Der Schwerpunkt ihrer Untersuchung liegt jedoch auf dem Klostereintritt und der Bildung der Nonnen im Mittelalter.
Sie untersucht die enge Vernetzung der Nonnenkonvente mit ihrem sozialen Umfeld, die Übergangsriten und die Erziehung und Ausbildung der oft sehr jungen Mädchen.
Ebenfalls untersucht wird das Selbstverständnis der Nonnen als besondere, privilegierte Mittlerinnen zu Gott und die zentrale Rolle der Jungfräulichkeit als Weg zur Gotteserkenntnis. Die Autorin widmet sich aber vor allem der Ausbildung im Kloster und wertet die im Benediktinerinnenkloster Ebstorf überlieferten Schülerinnennotizen aus, die einen überraschend tiefen Einblick in Inhalte, Erziehungsziele und Vermittlungsmethoden der Klosterschule und das Ideal weiblichen geistlichen Lebens am Ende des 15. Jahrhunderts liefern. Mit dem »Konventstagebuch«, das eine anonyme Zisterzienserin über 23 Jahre führte, wird erstmals diese ungewöhnliche Quelle zugänglich gemacht, die eine der im Spätmittelalter sehr seltenen Beschreibungen einer Frau über ihr Leben und den Alltag der Nonnen darstellt.
Personen

Eva Schlotheuber Geboren 1959; Studium der Geschichte und Anthropologie in Göttingen; 1994 Promotion; 2003 Habilitation; seit 2010 Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der HHU Düsseldorf.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv für Reformationsgeschichte — 35 (2006), S. 22–23 (Conrad)
In: Zeitschr.f.Geschichtswissenschaft — Jg.52 (2004), H.12, S.1135f (Stephanie Irrgang)
In: Zeitschrift für Theologie und Philosophie — 84 (2009), S. 123–124 (R. Berndt)
In: Zeitschr.f.Histor.Forschung — 33 (2006), S. 645–648 (Christina Lutter)
In: Speculum — 2007, S. 235–236 (Anne E. Lester)
In: American Historical Review — 111 (2006), H. 5
In: Erbe und Auftrag — Vol.80 (2004), H.5, S.436 (Nur Bibliographie)
In: Ellwanger Jahrbuch — 40 (2004/05), S. 462–463 (Immo Eberl)
In: Hieronymus News — 49 (2005), S.2
In: Süddeutsche Zeitung – F — 14.April 2005, Nr.85, S.16
In: Mittellateinisches Jahrbuch — 42 (2007), S. 174–175 (Gabriela Signori)
In: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters — 62 (2007), S. 783–784 (K.N.)
In: Sehepunkte — sehepunkte.de/2006/10/7456.html (Martin Kintzinger)
In: Niedersächs. Jahrbuch f. LandesG — Bd.77 (2005), S.458ff (B. Schmidt-Czaia)
In: IASLonline — www.iasl-muenchen.de/rezensio (Anne-Katrin Kunde)
In: Archiv für Liturgiewissenschaft — 54 (2012), S. 435–436 (Benedikt Müntnich)
In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht — Jg.57 (2006), H.7/8, S.472 (Martin Kintzinger)
In: Das Historisch-Politische Buch — Jg.54 (2006), H.2, S.138f (Susanne Krauß)
In: Historische Zeitschrift — 285 (2007), S. 184–185 (Franz J. Felten)