Legitimität in unsicheren Zeiten 978-3-16-155767-5 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Legitimität in unsicheren Zeiten

Der demokratische Verfassungsstaat in der Krise?
Hrsg. v. Alexander Thiele

2019. X, 225 Seiten.
69,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-155767-5
lieferbar
Auch verfügbar als:
Befinden sich demokratische Ordnungen aktuell bereits in einer Legitimitätskrise? Um diese Frage zu beantworten, blickt der vorliegende Band aus einer interdisziplinären Perspektive auf die Voraussetzungen von Legitimität, untersucht bestehende Defizite und zeigt mögliche Lösungsansätze auf.
Demokratische Ordnungen stehen aktuell weltweit vor erheblichen Herausforderungen. Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA, die britische Entscheidung für den Brexit oder die Vorgänge in Polen, Ungarn, aber auch in Indien oder Brasilien werden in diesem Zusammenhang meist als Beleg für eine kommende oder bereits eingetretene Legitimitätskrise dieses spezifischen Herrschaftsmodells angeführt. Aber wann lässt sich eine demokratische Ordnung überhaupt als legitim ansehen? Woran lassen sich Legitimitätsdefizite erkennen? Und schließlich: Wie lässt sich verloren gegangene Legitimität wieder aufbauen? Es sind diese Fragen, die der vorliegende Band nicht allein aus einer rechtswissenschaftlichen, sondern auch aus einer historischen, sozialwissenschaftlichen und ökonomischen Perspektive zu beantworten sucht, indem er renommierte Autorinnen und Autoren dieser Disziplinen zusammenbringt.
Inhaltsübersicht
Alexander Thiele: Einführung – Walter Reese-Schäfer: Legitimität staatlicher Herrschaft – die historische Perspektive – Friederike Wapler: Legitimität staatlicher Herrschaft – die rechtswissenschaftliche Perspektive – Achim Truger: Legitimität staatlicher Herrschaft – die ökonomische Perspektive – Michael Kaeding: Legitimitätsverlust durch soziale Schieflage der Wahlbeteiligung – Cornelia Koppetsch: Soziale Ungleichheiten – Julian Krüper: Krise als Lebensform – Daniela Schweigler: Neuordnung der sozialen Sicherungssysteme – Daniel Oppold/Patrizia Nanz: Mehr Demokratie durch dialogorientierte Bürgerbeteiligung – Simon Fink/Eva Ruffing: Legitimation durch Kopplung legitimatorischer Arenen
Personen

Alexander Thiele Geboren 1979; Privatdozent an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität in Göttingen; SoSe 2019 Vertretung eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Leibniz Universität Hannover.

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.