Ökonomik: Eine Einführung 978-3-16-148436-0 - Mohr Siebeck
Wirtschaftswissenschaft

Karl Homann / Andreas Suchanek

Ökonomik: Eine Einführung

2., überarbeitete Auflage 2005. XVI, 425 Seiten.

Neue ökonomische Grundrisse

29,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-148436-0
lieferbar
Wer einen Überblick sucht, was moderne (Institutionen-)Ökonomie leisten kann, mit welchen Instrumenten und unter welchen Voraussetzungen, der wird von Homann und Suchanek ohne viel Mathematik von Alltagsbeispielen auf ein hohes Abstraktionsniveau geführt.
Aus Rezensionen:

»Das Buch kann allen an Ökonomik interessierten Lesern wärmstens zur Lektüre empfohlen werden: Studierenden der Ökonomie im Grundstudium als ein Hintergrundwissen vermittelndes komplementäres Lehrbuch, allen sonstigen ökonomisch interessierten Lesern als umfassendes Einstiegswerk, das den Sinn ökonomischer Wissenschaft ohne formale Schnörkel deutlich werden lässt.«
SB in Zeitschrift für Politikwissenschaft 4 (2007), S. 1193
Inhaltsübersicht
I. Ökonomik: Theorie menschlicher Interaktionen
Definitionen von Ökonomik – Interaktionen: Gemeinsame und konfligierende Interessen – Grundlegende Theoriekomplexe – Grundlegende Theorieentscheidungen
II. Die Realisierung von Kooperationsgewinnen
Handlungstheorie – Interaktionstheorie – Institutionentheorie – Formen der Generierung von Kooperationsgewinnen
III. Demokratie, Staat und Politik
Theorie der Demokratie – Der Staat – Neuere Entwicklung: Bedeutungseinbusse des Staates
IV. Märkte
Die Idee dezentraler Koordination – Der preisbildende Markt – Exemplarische Märkte – Kooperation und Konkurrenz auf Märkten – Gesamtwirtschaftliche Restriktionen
V. Organisationen
Einführung: Die Bedeutung von Organisationen – Ökonomische Theorie der Organisation – Die Organisation Unternehmung – Weitere Organisationen
VI. Methodologie der Ökonomik
Methodologie und Theorie – Die Wissenschaftlichkeit von Wissenschaft – Das Forschungsprogramm der Ökonomik – Sinn und Grenze der ökonomischen Methode – Ökonomik und Ethik
Personen

Karl Homann Geboren 1943; Studium der Philosophie, Germanistik und kath. Theologie in Münster, Promotion zum Dr. phil.; 1971–79 Studium der Volkswirtschaftslehre in Münster, Promotion zum Dr. rer. pol.; 1985 Habilitation für Philosophie; Professor für Philosophie mit besonderer Berücksichtigung der philosophischen und ethischen Grundlagen der Ökonomie an der Universität München.

Andreas Suchanek Geboren 1961; Studium der VWL an den Universitäten Kiel und Göttingen; 2004–09 Inhaber der Forschungsprofessur »Sustainability and Global Ethics« an der HHL-Leipzig Graduate School of Management; seit 2009 Inhaber des Dr. Werner Jackstädt-Lehrstuhls für Wirtschafts- und Unternehmensethik an der HHL; Vorstand des Wittenberg-Zentrums für Globale Ethik.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Portal für Politikwiss. pw-portal.de — 2007, Heft 4, 1193 (SB)
In: www.literatur-report.de — Jg.18 (2005), Nr.3
In: Amazon.de — www.amazon.de (Stephan Märkt)
In: Allg.Ministerialbl.d.Bay.Staatsreg. — Jg.18 (2005), H.6, S.255
In: Studium — 2005, Ausg. 76, S.18