Orakel und Gebete 978-3-16-150044-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Orakel und Gebete

Interdisziplinäre Studien zur Sprache der Religion in Ägypten, Vorderasien und Griechenland in hellenistischer Zeit
Hrsg. v. Markus Witte u. Johannes F. Diehl

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-150044-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Der Band bietet eine literatur- und religionsgeschichtliche Übersicht über Grundformen des Gebets und prophetischer Orakel im Vorderen Orient, in Ägypten, in Israel und in Griechenland in hellenistischer Zeit, verbunden mit einer Auslegung zentraler Quellen.
Der Band ist den zwei Grundformen religiöser Kommunikation in der Antike gewidmet – zum einen dem Gebet, verstanden als an Gott oder die Götter gerichtete menschliche Bitte und Dank, Klage und Lob, zum anderen dem Orakel, verstanden als menschlich vermittelte und auf die Zukunft hin gedeutete Rede einer Gottheit. Diese Grundformen werden aus ägyptologischer, altorientalistischer, bibelwissenschaftlicher und gräzistischer Sicht betrachtet. Der Schwerpunkt liegt auf dem Hellenismus als einer Epoche der intensiven kulturellen Begegnung von Orient und Okzident und der damit verbundenen geistes- und literaturgeschichtlichen Veränderungen, die sich auch und gerade im Bereich der Religionen und ihrer Sprachformen niedergeschlagen haben. So bieten die hier versammelten Beiträge eine Übersicht über Formen und Strukturen von Orakeln und Gebeten im hellenistischen Ägypten, Vorderasien, Israel und Griechenland, zum anderen exemplarische Interpretationen ausgewählter Quellentexte.

Mit Beiträgen von:
Eva Cancik-Kirschbaum, Michael Erler, Anselm C. Hagedorn, Hermut Löhr, Thomas Paulsen, Joachim F. Quack, Karin Stella Schmidt, Martin Stadler, Andreas Wagner, Beat Weber, Markus Witte
Personen

Johannes F. Diehl ist Akad. Rat (Altes Testament und Nordwestsemitistik) an der Universität Frankfurt/M.

Markus Witte Geboren 1964; Studium der Ev. Theologie, Judaistik und Semitischen Philologie; 1993 Promotion; 1997 Habilitation; 2001–09 Professor für Altes Testament an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M.; seit 2009 Professor für Exegese und Literaturgeschichte des Alten Testaments an der Theologischen Fakultät an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: International Review of Biblical Studies — 56 (2009/10), 595, 613, 953
In: Jahrbuch f.Liturgik u.Hymnologie — 51 (2012), S. 88 (Hermann Michael Niemann)
In: Zeitschr. f. d. Alttestamentl. Wissenschaft — 122 (2010), S. 475 (C. Koch)
In: Theologische Literaturzeitung — 138 (2013), S. 1334–1335 (Alexandra von Lieven)
In: Biblische Notizen — 148 (2011), S. 125 (Michael Ernst)
In: Nederlands Theologisch Tijdschrift — 66 (2012), S. 74 (Bob Becking)
In: Orientalistische Literaturzeitung — 108 (2013), S. 275–278 (Alexa F. Wilke)
In: Revue d'histoire et de Philosophie Religieuses — 90 (2010), S. 379–380 (R. Hunziker-Rodewald)
In: Old Testament Abstracts — 33 (2010), S. 400 (Christopher T. Begg)
In: Salesianum — 73 (2011), S. 573–574 (Rafael Vicent)
In: New Testament Abstracts — 54 (2010), S. 612–613
In: Journal for the Study of the OT — 35.5 (2011), S. 176 (L.L. Grabbe)