Petrus Alexandrinus 978-3-16-152440-0 - Mohr Siebeck
Theologie

Wolfgang Grünstäudl

Petrus Alexandrinus

Studien zum historischen und theologischen Ort des Zweiten Petrusbriefes

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-152440-0
lieferbar
Auch verfügbar als:
Über die Entstehungsumstände des Zweiten Petrusbriefes ist nur wenig Sicheres bekannt. Mit Hilfe von detaillierten Analysen aus den Bereichen Neutestamentliche Exegese, Apokryphenforschung und frühe Kirchengeschichte entwickelt Wolfgang Grünstäudl einen neuen Vorschlag zur Verortung der wahrscheinlich jüngsten Schrift des Neuen Testaments.
2Petr, dessen Existenz erst von Origenes zweifelsfrei bezeugt wird, gilt aufgrund seines scheinbar kaum näher bestimmbaren historischen Kontextes in der neutestamentlichen Exegese als »text without a home« (Michael Gilmour). Durch die intensive Analyse der Beziehungen des 2Petr zu anderen petrinischen Pseudepigraphen des frühen Christentums und die umfassende Überprüfung (möglicher) früher Spuren einer Rezeption dieses Briefes gelangt Wolfgang Grünstäudl zu der These, 2Petr sei als Text des alexandrinischen Christentums in der zweiten Hälfte des zweiten Jahrhunderts entstanden. Für die weitere exegetische Arbeit am 2Petr sind dabei vor allem die Nachweise einer literarischen Abhängigkeit des 2Petr von der griechisch-äthiopischen Petrusapokalypse und der theologischen Nähe zum Umfeld des Clemens von Alexandrien von besonderer Bedeutung.

Ausgezeichnet mit dem Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise 2014, dem Armin Schmitt Preis für biblische Textforschung und dem Kardinal-Innitzer-Förderungspreis.
Personen

Wolfgang Grünstäudl Geboren 1977; Studium der Kath. Fachtheologie und der Selbständigen Religionspädagogik an der Universität Wien; Religionslehrer an Gymnasien sowie an mittleren und höheren berufsbildenden Schulen in Wien und Niederösterreich; 2008–13 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Koblenz-Landau; seit 2013 Akademischer Rat an der Bergischen Universität Wuppertal.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: New Testament Abstracts — 58 (2014), S. 596–597
In: Biblische Zeitschrift — 59 (2015), S. 308–310 (Karl Matthias Schmidt)
In: Journal for the Study of the NT — 37.5 (2015), S. 95–96 (Paul Foster)
In: Theologische Revue — 110 (2014), S. 478–480 (Adrian Wypadlo)
In: Studien zum NT u.seiner Umwelt — 40 (2015), S. 191–193 (Friedrich W. Horn)
In: Review of Biblical Literature — http://www.bookreviews.org (07/2015) (Rob van Houwelingen)