Philipp Melanchthons Abendmahlstheologie im Spiegel seiner Bibelauslegung 1520–1548 978-3-16-156675-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Tobias Jammerthal

Philipp Melanchthons Abendmahlstheologie im Spiegel seiner Bibelauslegung 1520–1548

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
eBook PDF
ISBN 978-3-16-156675-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Tobias Jammerthal untersucht die Entwicklung von Melanchthons Abendmahlstheologie anhand bislang kaum oder gar nicht berücksichtigter Vorlesungen, Predigten und Bibelkommentare. Durch intensive Berücksichtigung des jeweiligen historischen und theologischen Kontexts arbeitet er Melanchthons abendmahlstheologisches Profil heraus.
Tobias Jammerthal stellt die Entwicklung von Melanchthons Abendmahlstheologie anhand seiner Auslegung der entsprechenden Bibeltexte von Beginn seiner Wittenberger Tätigkeit bis unmittelbar nach dem Augsburger Interim in Form von exegetischen Vorlesungen und Kommentaren, aber auch der bislang der Forschung nahezu unbekannten Predigten Melanchthons, dar. Der Praeceptor Germaniae wird so in seinen Praxisbezügen zwischen Vorlesung, Predigthilfe, Katechese, Sonntagsunterweisung und Predigt erkennbar. Durch intensive Berücksichtigung des jeweiligen Entstehungskontexts arbeitet der Autor Melanchthons Profil als Abendmahlstheologe heraus. Die Verbindung auslegungs-, frömmigkeits- und theologiegeschichtlicher Perspektiven ermöglicht einen Blick auf die weitreichenden Kontinuitätslinien einer Theologie des Herrenmahls, in deren Zentrum die Kommunion und nicht die Frage nach der Realpräsenz steht.
Personen

Tobias Jammerthal Geboren 1989; Studium der Ev. Theologie; 2014 Master of Arts in Theology and Religion; 2015 Erste Theologische Prüfung der Evangelischen Landeskirche in Baden; 2018 Promotion zum Dr. theol.; seit Herbst 2018 Vikar der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Großseelheim (Kirchhain).

Rezensionen

Für diesen Titel liegen noch keine Rezensionen vor.