Produktive Unproduktivität

Zum Verhältnis von Arbeit und Muße
Herausgegeben von Inga Wilke, Gregor Dobler, Markus Tauschek und Michael Vollstädt
2021. VI, 314 Seiten.
  • Festeinband
  • lieferbar
  • 978-3-16-159684-1
Auch verfügbar als:
Beschreibung
Muße und Arbeit stehen in einer komplexen Beziehung zueinander. Wird Muße gemeinhin als selbstbestimmte Zeit charakterisiert, die sich durch die Freiheit von Zwängen auszeichnet, gilt Arbeit als ihr Gegenteil. Bei genauerer Analyse hingegen sind die Grenzen zwischen Muße und Arbeit keineswegs so scharf zu ziehen. Die interdisziplinären Beiträge dieses Bandes befassen sich mit dieser Grenze und diskutieren, ob und wie Muße in Arbeit, als Arbeit oder gegen Arbeit begriffen werden kann.

Otium (Otium)