Reading Dionysus 978-3-16-153813-1 - Mohr Siebeck
Altertumswissenschaft

Courtney J. P. Friesen

Reading Dionysus

Euripides' Bacchae and the Cultural Contestations of Greeks, Jews, Romans, and Christians

[Dionysos lesen. Euripides' Bakchen und die kulturellen Streitfragen von Griechen, Juden, Römern und Christen.]

79,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-153813-1
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Courtney J. P. Friesen untersucht die Grenzverschiebungen der antiken Religionen anhand der Rezeption einer beliebten Tragödie, Euripides' Bakchen. Diese interdisziplinäre Studie spürt Aneignungen des Dramas und Anspielungen darauf zwischen dem fünften Jahrhundert v. Chr. und byzantinischer Zeit nach, nicht nur durch »Heiden«, sondern auch durch Juden und Christen.
Courtney J. P. Friesen untersucht die Grenzverschiebungen der antiken Religionen anhand der Rezeption einer beliebten Tragödie, Euripides' Bakchen. Das Stück behandelt politische Krisen, die durch die Ankunft des »fremden« Gottes Dionysos und seines ekstatischen Kults provoziert werden, was von Publikum und Lesern als Hinweise auf ihre je eigenen kulturellen Kontexte verstanden wurde. Der Gott des Dramas wurde ein Sinnbild für ausgelassene und befreiende Spiritualität und, zur gleichen Zeit, ein Symbol für Eroberung. Daher heben Rezeptionen der Bakchen häufig Konflikte zwischen religiöser Unabhängigkeit und politischer Autorität hervor, sowie zwischen ethnischer Vielfalt und sozialem Zusammenhalt. Diese interdisziplinäre Studie spürt Aneignungen des Dramas und Anspielungen darauf zwischen dem fünften Jahrhundert v. Chr. und byzantinischer Zeit nach, nicht nur durch »Heiden«, sondern auch durch Juden und Christen. Schriftsteller schärften auf verschiedene Weise ihre religiösen Vorstellungen in Abgrenzung zu Dionysos, während sie oftmals paradoxerweise die Sprache und Symbolik des Gottes annahmen. Folglich sind Imitation und Nachahmung zeitweise nicht von Polemik und Subversion zu unterscheiden.
Diese Arbeit wurde mit dem Manfred Lautenschlaeger Award for Theological Promise 2016 ausgezeichnet.
Personen

Courtney J. P. Friesen Born 1979; 2013 PhD from the University of Minnesota, Department of Classical and Near Eastern Studies; currently instructor of Greek, University of Oxford, Faculty of Theology and Religion.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Biblische Zeitschrift — 61 (2017), S. 309–311 (Hans Förster)
In: Review of Biblical Literature — http://www.bookreviews.org (3/2018) (J.R.C. Cousland)
In: Jahrbuch f.Antike und Christentum — 60 (2017), S. 140–145 (Heinz-Günther Nesselrath)
In: New Testament Abstracts — 60 (2016), S. 192
In: Journal for the Study of the NT — 38.5 (2016), S. 111–112 (John R.L. Moxon)
In: Journal of Theological Studies — 68 (2017), S. 325–327 (Simon Perris)
In: Religious Studies Review — 42 (2016), S. 206–207 (Michael Kochenash)
In: Studien zum NT u.seiner Umwelt — 41 (2016), S. 220–223 (Gudrun Nassauer)
In: ProtoView — www.protoview.com (8/2016)