Rechtsgeschäftliche Selbstbestimmung im Verbrauchervertrag 978-3-16-150933-9 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Kathleen Sedlmeier

Rechtsgeschäftliche Selbstbestimmung im Verbrauchervertrag

2012. XX, 582 Seiten.

Studien zum Privatrecht 21

139,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Leinen
ISBN 978-3-16-150933-9
lieferbar
Mithilfe des Prinzips rechtsgeschäftlicher Selbstbestimmung zeigt Kathleen Sedlmeier eine Möglichkeit, das Sonderrecht der Verbraucherverträge unter Verzicht auf personale Begründungsansätze, die an eine Unterlegenheit des Verbrauchers anknüpfen, mit den allgemeinen Grundstrukturen des Privatrechts in Einklang zu bringen.
Das Recht der Verbraucherverträge ist von großer praktischer Relevanz – auf zahllose Transaktionen des alltäglichen Rechtsverkehrs finden Sonderregelungen Anwendung, sobald ein Verbraucher beteiligt ist. Zugleich ist das Rechtsgebiet ständigen Fortentwicklungen – insbesondere durch das Unionsrecht – unterworfen.
Kathleen Sedlmeier zeigt mit dem Prinzip rechtsgeschäftlicher Selbstbestimmung eine Möglichkeit auf, das Sonderrecht der Verbraucherverträge unter Verzicht auf personale Begründungsansätze, die an eine Unterlegenheit des Verbrauchers anknüpfen, mit den allgemeinen Grundstrukturen des Privatrechts in Einklang zu bringen.
Ausgehend davon entwickelt sie stringente Lösungsansätze für zahlreiche praxisrelevante Probleme des Verbrauchervertragsrechts, etwa für Zweifelsfragen bezüglich des Verbraucherbegriffs selbst, der Beteiligung von Verbrauchern an Sicherungsgeschäften oder im Zusammenhang mit dem sogenannten Immobilienstrukturvertrieb.
Personen

Kathleen Sedlmeier Geboren 1982; Studium der Rechtswissenschaften in Leipzig; zur Zeit Referendarin in München.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Archiv für die civilistische Praxis — 2013, 839–844 (Caroline Meller-Hannich)