Strukturfragen des Grundrechtsschutzes in Europa 978-3-16-154217-6 - Mohr Siebeck
Rechtswissenschaft

Strukturfragen des Grundrechtsschutzes in Europa

Grundrechtecharta – Grundrechtsbindung – Vertrauensschutz. Dokumentation des 6. Treffens des Deutsch-Französischen Gesprächskreises für Öffentliches Recht
Hrsg. v. Johannes Masing, Matthias Jestaedt, David Capitant u. Armel Le Divellec

2015. IX, 179 Seiten.
64,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-154217-6
lieferbar
Auch verfügbar als:
Die Beiträge dokumentieren die 6. Tagung des Deutsch-Französischen Gesprächskreises für Öffentliches Recht 2012. Verhandelt wurden drei Strukturfragen des Grundrechtsschutzes in Europa, nämlich die Anwendung der europäischen Grundrechtscharta durch die Mitgliedstaaten, die Grundrechtsbindung Privater sowie den Vertrauensschutz gegenüber der Verwaltung.
Die Beiträge dokumentieren die 6. Tagung des Deutsch-Französischen Gesprächskreises für Öffentliches Recht, die am 16. und 17. November 2012 in Heidelberg stattfand. Verhandelt wurde die Europäisierung des Grundrechtsschutzes mit Blick auf drei Querschnittsfragen, nämlich die Anwendung der europäischen Grundrechtecharta durch die Mitgliedstaaten, die Grundrechtsbindung Privater sowie den Vertrauensschutz gegenüber der Verwaltung. Dabei handelt es sich um zentrale Themen der Grundrechtskonzeption, die gerade für die deutsch-französische Diskussion befruchtend sein dürften, da die Vorstellungswelten – eingebunden in verschiedene historische Erfahrungen, institutionelle Grundlagen und rechtskulturelle Ausgangspunkte – in beiden Ländern sehr verschieden sind.
Inhaltsübersicht
1. Teil: Die Anwendung der europäischen Grundrechtscharta durch die Mitgliedstaaten
Jörg Gerkrath: Als krönender Abschluss des Grundrechtsschutzes in der EU verlangt die Charta nach einer breiten und dezentralisierten Anwendung -- Oliver Lepsius: Grundrechtspluralismus in Europa – Thomas von Danwitz: Unionsrechtlicher Grundrechtsschutz nach der Charta
2. Teil: Die Grundrechtsbindung Privater
Christoph Gusy: Grundrechtsbindungen Privater - Olivier Beaud: Kommentar zum Beitrag von Christoph Gusy über die Grundrechtsbindung Privater
3. Teil: Vertrauensschutz gegenüber der Verwaltung
Ulrich Stelkens: Vertrauensschutz gegenüber der Verwaltung – Céline Fercot: Vertrauensschutz gegenüber der Verwaltung: Perspektiven des französischen Rechts mit Seitenblicken auf das deutsche Recht
Personen

Johannes Masing ist Professor für Öffentliches Recht an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. und Richter des Bundesverfassungsgerichts.

Matthias Jestaedt ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtstheorie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

David Capitant ist Professor für Öffentliches Recht an der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne und Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule/Université franco-allemande.

Armel Le Divellec ist Professor für Öffentliches Recht an der Universität Paris II Panthéon-Assas.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Revue Hellenique des Droits de l'homme — 2017, Nr. 71, 241
In: Deutsches Verwaltungsblatt — 2017, 760–761 (Peter Szczekalla)
In: Die Öffentliche Verwaltung — 2016, 778–779 (Andreas Haratsch)