The Lamb Christology of the Apocalypse of John 978-3-16-148164-2 - Mohr Siebeck
Theologie

Loren L. Johns

The Lamb Christology of the Apocalypse of John

An Investigation into Its Origins and Rhetorical Force

[Die Christologie des Lammes in der Johannesapokalypse. Eine Studie zu Hintergrund und rhetorischer Überzeugungskraft des Bildes.]

59,00 €
inkl. gesetzl. MwSt.
fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-16-148164-2
lieferbar
Auch verfügbar als:
Veröffentlicht auf Englisch.
Loren L. Johns untersucht die symbolische Bedeutung von arnion (Lamm) in der Johannesapokalypse und bei seinen symbolischen Vorläufern in der hebräischen Bibel und literarischen Texten. Es zeigt sich, daß die Bedeutung von arnion weder auf das Bild eines aggressiven, kriegerischen Bocks in der griechischen Literatur vor der Apokalypse zurückzuführen ist, noch, daß der Ausdruck normalerweise mit Opferlamm assoziiert wurde. Vielmehr symbolisiert der Begriff Verletzlichkeit.
Die Christologie der Apokalypse ist also nicht militant: Das Blut auf dem Lamm in Off 19 stammt nicht von den erschlagenen Feinden Gottes, sondern von der Schlachtung des Lammes.
Loren L. Johns untersucht die symbolische Bedeutung von arnion ( Lamm) in der Johannesapokalypse. Er geht symbolischen Vorläufern von arnion in der hebräischen Bibel nach und zieht literarische Texte aus dem Nahen Osten und der Griechisch-Römischen Zeit ebenso heran, wie Homer und die Fabeln des Aesop. Es zeigt sich, daß die Bedeutung von arnion weder auf einen aggressiven, kriegerischen Bock in der griechischen Literatur vor der Apokalypse zurückzuführen ist, noch, daß es normalerweise mit Opferlamm assoziiert wurde. Vielmehr symbolisiert der Begriff Verletzlichkeit.
Der Autor widerlegt die These der Existenz einer militanten Lamm-Retter-Figur in den frühjüdischen apokalyptischen Texten, indem er nachweist, daß all diese Texte, die vor der Johannesapokalypse entstanden sind, von christlicher Seite ediert wurden. Die Christologie der Apokalypse ist also nicht militant: Das Blut auf dem Lamm in Off 19 stammt nicht von den erschlagenen Feinden Gottes, sondern von der Schlachtung des Lammes.
Personen

Loren L. Johns Born 1955; 1977–1985 Pastor; 1985–1988 Theology Book Editor; 1993–2000 Assistant and Associate Professor of Religion, Bluffton College, Ohio; 1998 PhD; Formerly Academic Dean and currently Associate Professor of New Testament, Associated Mennonite Biblical Seminary, Elkhart, Indiana.

Rezensionen

Folgende Rezensionen sind bekannt:

In: Zeitschr.f.Katholische Theologie — 2006, H.2–3, S.291f (Konrad Huber)
In: Theologie und Glaube — Jg.94 (2004), H.4, S.571f (Beate Kowalski)
In: Review of Biblical Literature — www.bookreviews.org (Tobias Nicklas)
In: Conrad Grebel Review — Vol.23 (2005), H.2, S.107ff (Sheila Klassen-Wiebe)
In: The Bible Today — Vol.43 (2005), H.5, S.333
In: Journal of Biblical Literature — 2005, S.571ff (Robert Royalty)
In: New Testament Abstracts — Vol.48 (2004), H.2, S.431f
In: Theologische Literaturzeitung — Jg.130 (2005), H.4, Sp.391ff (Martin Karrer)
In: Theology Digest — Vol.51 (2004), H.2, S.171
In: Tijdschrift voor Theologie — Jg.44 (2004), H.3, S.306 (Beate Kowalski)